Tom Cruise und Suri: Inniges Wiedersehen oder alles nur gestellt?

Suri scheint sich regelrecht in Toms Arme zu krallen.
Tom Cruise sieht seine Tochter nach vier Wochen das erste Mal. © A. Ariani / Splash News

Gut einen Monat war Suri von Tom getrennt

Es ist die erste Begegnung von Suri mit ihrem Vater seit der aufsehenerregenden Trennung ihrer Eltern Katie Holmes und Tom Cruise. Seit Mitte Juni sah man die Kleine nur an der Seite ihrer Mutter - beim Eis essen, den Zoo besuchen oder beim Bummel mit Freunden. Beim Treffen scheint sich die Sechsjährige regelrecht an ihren Daddy zu klammern. Tom, der gerade mitten in Dreharbeiten zu seinem neuesten Film steckt, soll extra von L. A. nach New York geflogen sein, um seine Kleine sehen zu können.

- Anzeige -

Warum aber war Tom so sehr darauf fixiert, dass die Öffentlichkeit die Bilder der ersten Begegnung sieht? Es scheint fast so, als wollte er der Welt zeigen, dass seine Tochter ihn über alles liebt und er in ihrem Leben nicht fehlen darf. Ist es ein Versuch, sein Ansehen in der Öffentlichkeit wieder herzustellen? In den vergangenen Wochen war ihm durch seine Zugehörigkeit bei Scientology und die überraschende Trennung der Part des 'Täters' zugesprochen worden, während Katie eher die 'Opferrolle' innehatte.

War es Toms Wille, dass Suri Lippenstift und Luxus-Kleidung trug?
Suri soll bereits Designer-Kleidung im Wert von drei Millionen US-Dollar besitzen. © Allan Bregg / Splash News

Keine leichte Situation für Suri, denn seitdem ihre Mutter und sie alleine sind, führt sie ein ‚normales‘ Leben. Sie darf Freunde treffen, ist auf einer katholischen Schule angemeldet und soll jetzt auch kindgerecht gekleidet werden. Wie britische Medien bekannt gaben, will Katie, dass Suri keine Designer-Klamotten mehr trägt, keine High-Heels und auch kein Make-up. Katie soll bereits Geschenke und Leihgaben der Designer zurückgegeben haben, so das ‚Reveal‘-Magazin.

"All dieses unangebrachte Auftakeln und Make-up war Toms Schuld. Katies Leitsatz in Hinblick auf Suri ist jetzt 'normal'. Tom liebte es, Suri zu verwöhnen und zu verhätscheln, aber Katie hat andere Vorstellungen", sagte ein Freund der Familie dem Blatt.

Bleibt zu hoffen, dass Suri nicht zum Spielball zwischen Tom und Katie werden wird, und sich die Sechsjährige zu einem möglichst normalen Mädchen entwickeln kann.

Bildquellen: splashnews.com

— ANZEIGE —