Tom Cruise und Katie Holmes führten eine Ehe zu dritt

Tom Cruise und Katie Holmes führten eine Ehe zu dritt
Katie Holmes hatte in ihrer Ehe mit Tom Cruise unter dem starken Einfluss von 'Scientology' zu leiden. © Getty Images, Florian Seefried

'Scientology'-Chef hatte einen großen Einfluss

Ein Krimi könnte kaum spannender sein: Immer neue Meldungen über Tom Cruise und seine Noch-Ehefrau Katie Holmes machen aus der Promi-Trennung ein regelrechtes Drama. Neuestes Detail: Der umstrittene 'Scientology'-Chef und Cruise-Intimus David Miscavige (52) soll in den Ehen des Hollywood-Stars einen viel größeren Einfluss gehabt haben, als bislang ohnehin schon vermutet wurde.

- Anzeige -

"Miscavige und Tom sind wie eineiige Zwillinge", zitiert die 'Daily Mail' einen Insider. "Tom spricht jede wichtige Entscheidung in seinem Leben mit ihm ab." Keine Frage: Tom "legt sehr viel Wert auf seine Meinung, und Katie hatte häufig das Gefühl, an zweiter Stelle zu kommen", so die Quelle weiter. Wenn sie denn überhaupt Gehör gefunden hat.

Immerhin soll auch Nicole Kidman darunter gelitten haben, dass der Sekten-Chef Miscavige eine viel wichtigere Bedeutung in Cruise' Leben zu haben schien als seine eigene Ehefrau. Bei Ratschlägen soll Cruise zuerst Miscavige gefragt haben - und dann seine Frau. "Nicole gefiel die Beziehung nicht, die zwischen den beiden entstand", sagt der Ex-Scientologe Marty Rathbun im Interview mit der britischen 'Sun'. "Sie hatte große Angst, dass Tom so wird wie Miscavige."

2007 verschwand die Frau von David Miscavige spurlos – bis heute

Tom Cruise und Katie Holmes führten eine Ehe zu dritt
Sekten-Chef David Miscavige ist für Tom Cruise die wichtigste Bezugsperson. © Banks/Brewer/Splash News

Und diese Angst dürfte auch Katie Holmes gehabt und die gleiche Zurückweisung erfahren haben, wie es bei ihrer Vorgängerin der Fall zu sein schien. So habe die katholisch erzogene Holmes stets eine gewisse Distanz zu 'Scientology' bewahrt, aber dennoch mitgemacht, weil sie ihren Mann so sehr liebte.

Doch war die Liebe Cruise' zu 'Scientology' und zu dem Sekten-Chef größer als zu seiner Frau? Alles deutet darauf hin. Schon nach der Trennung von Nicole Kidman soll ihn Miscavige wieder aufgepeppelt und versucht haben, eine neue Frau für ihn zu finden.

Diese Aufgabe soll der 'Daily Mail' zufolge Miscaviges Ehefrau Shelly erledigt haben, deren Wahl angeblich auf Katie Holmes fiel. Die Schauspielerin wurde daraufhin zu den Castings zu 'Mission: Impossible III' eingeladen - und verliebte sich Hals über Kopf in den Hollywood-Star.

Trauriges und äußerst beunruhigendes Detail am Rande: Shelly Miscavige verschwand im Jahr 2007 spurlos. Bis heute ist nicht geklärt, was mit der Frau des einflussreichen Sekten-Führers geschehen ist - und welche Rolle David Miscavige bei ihrem Verschwinden spielte. Angeblich hatte sie sich ohne Erlaubnis ihres Mannes nach einem Job umgeschaut. Bleibt zu hoffen, dass Katie Holmes ein ähnliches Schicksal erspart bleibt.

(Bildquelle: Getty/Splash)

— ANZEIGE —