Tom Cruise: So schummelte er bei 'Top Gun'

Tom Cruise: So schummelte er bei 'Top Gun'
Tom Cruise © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Erinnerungen an den Kultfilm

Tom Cruise (54) legte den 'Top Gun'-Produzenten Jerry Bruckheimer rein, sodass dieser ihn mit den Profis fliegen ließ.

Der Schauspieler ('Mission Impossible') schaffte 1986 seinen Durchbruch als Maverick in dem Kult-Fliegerfilm. Wie der Produzent vor einigen Monaten in einem TV-Interview enthüllte, war Tom zunächst widerwillig, die Rolle anzunehmen, und verlangte einige Flugstunden mit der Kunstflugstaffel der United States Navy, den sogenannten Blue Angels. Der Hollywoodstar gestand aber nun zu Gast bei Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel, dass er eigentlich von Anfang an heiß auf den Part war und bloß ein persönlichen Traum verwirklichen wollte.

"Jerry, ich habe dir diese Story nie erzählt. Die Wahrheit ist, dass ich mich nach dem ersten Meeting nochmal mit Tony [Scott, Regisseur], Jerry und den Studiobossen von Paramount traf", verriet ein grinsender Tom Cruise. "Danach stieg ich ins Auto und flog nach New York zurück. Ich sagte meinem Agenten: 'Ich werde diesen Film machen, aber sag Jerry [das] noch nicht, weil ich vorher mit den Blue Angels fliegen will.'"

Der Wunsch wurde ihm erfüllt: Sogar in dem überschallschnellen Kampfjet Grumman F-14 Tomcat durfte der Leinwand-Held damals mitfliegen. Anscheinend begeisterte ihn das so sehr, dass er jetzt sogar eine Fortsetzung plant.

"Es muss passen! Das ist alles. Wir müssen uns da noch was überlegen", ließ Tom Cruise in dem TV-Gespräch zum Thema 'Top Gun 2' wissen.

Cover Media

— ANZEIGE —