Tom Cruise lässt sich in Wien feiern

Tom Cruise: Bad in der Menge
Tom Cruise nahm sich bei der Premiere ausreichend Zeit für Fan-Fotos. © ddp images/Viennapix, Viennapix

Wien im Cruise-Fieber: Bei der Weltpremiere von "Mission: Impossible 5 - Rogue Nation", die in der österreichischen Hauptstadt stattfand, drehte sich alles um Hauptdarsteller Tom Cruise (53). Um 16:30 Uhr, Stunden vor Beginn der Premiere, erschien der Hollywood-Star bereits auf dem roten Teppich vor der Staatsoper, um fleißig Autogramme zu geben und Selfies mit Fans zu schießen, wie unter anderem das Nachrichtenportal "oe24" berichtet.

- Anzeige -

"Mission: Impossible"-Premiere

Premieren-untypisch trug Cruise hierfür Jeans, ein schwarzes Hemd und Sonnenbrille. Erst für das Interview mit Moderator Steven Gätjen zog er sich einen schwarzen Anzug mit Fliege an. Als es um Wien ging, geriet er ins Schwärmen. "Diese Stadt ist so wunderschön und das wird die eleganteste Premiere, bei der ich je dabei war", wird er von "oe24" zitiert. "In Wien ist es so romantisch und elegant."

 

Glück im Beruf - und in der Liebe?

 

Der Veranstaltungsort wurde nicht umsonst für die Weltpremiere des heiß ersehnten Blockbusters ausgewählt - entscheidende Szenen wurden in Wien gedreht, auch in der Staatsoper. So viel Spaß ihm die Dreharbeiten offenbar machten, so sehr freute er sich auch über die vielen Fans bei der Premiere. "Ich liebe es, mit euch allen zu reden. Ich fühle mich sehr privilegiert, das zu tun, was ich liebe und ich mache die Filme nur für euch", sagte er, bevor er sich wieder in die Menge stürzte.

Während Cruise sich in Österreich feiern lässt, kochen in seiner Heimat Gerüchte um eine vierte Hochzeit auf. Das US-Klatschblatt "Star Magazine" will von Insidern erfahren haben, dass er mit seiner Assistentin Emily Thomas (22) nicht nur eine Beziehung führen soll, sondern auch einen Heiratsantrag in Betracht zieht. Bislang ist allerdings nicht einmal offiziell bestätigt, dass Cruise und Thomas tatsächlich ein Paar sind.

spot on news

— ANZEIGE —