Tom Cruise: Ich liebe Jack Nicholson

Tom Cruise
Tom Cruise © Cover Media

Tom Cruise (51) konnte sein Glück nicht fassen, als er 1992 mit Jack Nicholson (76) vor die Kamera treten durfte.

- Anzeige -

Jeder Moment war kostbar

Der Filmstar ('Oblivion') spielte an der Seite des Kult-Schauspielers ('Besser geht's nicht') in dem Drama 'Eine Frage der Ehre' - eine Möglichkeit, die der damals noch junge Cruise sehr zu schätzen wusste. Die Zusammenarbeit bescherte Nicholson seine zehnte Oscar-Nominierung und hinterließ bei Cruise die nagende Sehnsucht, wieder mit dem älteren Kollegen zusammen zu arbeiten. "Ich konnte es nicht erwarten, mit Jack Nicholson die Gerichtsszene von 'Eine Frage der Ehre' zu drehen. Ich dachte monatelang daran. Als es soweit war, wollte ich jeden Moment einfach nur genießen", erinnerte sich der Exmann von Katie Holmes (35, 'Batman Begins') im Gespräch mit dem britischen 'GQ'-Magazin. "Die Leute kamen zusammen, um uns diese Szene spielen zu sehen. Sie kamen aus allen Ecken! So viele Leute. Und als die Szene beim ersten Mal vorbei war, gab es Applaus. Jeder um uns herum applaudierte. Gott, das war wirklich aufregend. Es war elektrisierend!"

Seit dieser Zusammenarbeit hat der Actionheld in dem Mega-Star einen echten Freund gefunden, da ist sich Cruise sicher: "Jedes Mal, wenn ich ihn sehe, weiß ich, dass ich einen Freund vor mir habe. Ich will seitdem wieder mit Jack vor der Kamera stehen. Und es ist egal, wie alt er ist, oder was sonst los ist, er ist einfach ein Typ, den du in einem Film sehen möchtest. Er geht der Sache auf den Grund, warum die Leute so sind, wie sie sind und der Zuschauer möchte ihn auf dieser Reise begleiten."

Im vergangenen Jahr machten kurzzeitig Gerüchte die Runde, dass sich Jack Nicholson wegen fortschreitendem Gedächtnisverlust aus dem Filmgeschäft verabschieden wolle. Diese Spekulationen wurden allerdings schnell dementiert und aktuell arbeitet die Kino-Legende mit Warren Beatty (76, 'Bonnie und Clyde') an einem neuen Projekt - Tom Cruise kann also weiterhin auf ein gemeinsames Werk hoffen!

© Cover Media

— ANZEIGE —