'Tokio Hotel'-Star Bill Kaulitz singt auf seinem Soloalbum über Herzschmerz: "Ja, ich bin betrogen worden"

'Tokio Hotel'-Star Bill Kaulitz singt auf seinem Soloalbum über Herzschmerz: "Ja, ich bin betrogen worden"
© WENN.com, PH3

'Tokio-Hotel'-Star Bill Kaulitz singt auf seinem Soloalbum seinen Herzschmerz weg

Bill Kaulitz hat sich mal wieder neu erfunden. Nicht nur äußerlich, sondern auch musikalisch, denn im neuen Look wandelt der 'Tokio Hotel'-Frontmann mit seinem neuen Album 'I'm not ok' auf Solopfaden. Vor allem aber gibt der 26-Jährige sich offener und persönlicher als je zuvor. Im Interview vom RTL-Reporter auf seinen neuen Künstlernamen "Billy" angesprochen, platzt es aus ihm heraus: "Meine Mama hat mich immer so genannt!" Und auch der Mensch, der ihm den schmerzlichen Liebeskummer zufügte, um den es im neuen Album geht, habe ihn so genannt, verrät Billy Kaulitz, pardon: Billy.

- Anzeige -

Gerade weil seine neuen Songs so persönlich sind, hätten sie auf einem Bandalbum mit 'Tokio Hotel' zu viel Raum eingenommen, erklärt der Musiker. Denn Billy singt über Herzschmerz, über eine vergangene Liebe, die ihm ganz schön zugesetzt hat. "Ja, ich bin betrogen worden und ja, ich dachte, ich überlebe das nicht".

Bill Kaulitz wurde 2005 mit der Band 'Tokio Hotel' berühmt
Bill Kaulitz (2.v.l.) und 'Tokio Hotel' früher © Die größten Pop-Clans

Bisher kannten wir Bill Kaulitz ganz anders. Zwar war er immer schon ein Exot mit einem speziellen Look, aber als er mit seinem Bruder und zwei weiteren Jungs aus Magdeburg 2005 die Charts stürmte, war er ein Teenager, fast noch ein Kind. Als der Druck für die Teenie-Stars zu groß wurde, flüchtete Bill sich in die USA und startete eine neue Karriere als Designer, Fotograf und Model. Doch er erlebt in dieser Zeit auch eine bittere Enttäuschung in der Liebe, die er mit seinen Songs zu überwinden versucht. Wie es ihm seither ergangen ist und wie es mit 'Tokio Hotel' weitergeht, erzählt Bill Kaulitz in unserem Video.

— ANZEIGE —