Hollywood Blog by Jessica Mazur

Todesdrohungen gegen Mariah Yeater

Todesdrohungen gegen Mariah Yeater
Todesdrohungen gegen Mariah Yeater

von Jessica Mazur

Ein ungeschriebenes Gesetz in Hollywood lautet: Was immer du tust, leg dich bloß nicht mit einem Justin-Bieber-Fan an, denn das kann gefährlich werden! Diese Erfahrung muss nun auch Mariah Yeater machen, die behauptet, Justin wäre der Vater ihres drei Monate alten Babys. Seitdem das 'Star Magazine' am vergangenen Mittwoch meldete, dass Justin Bieber eine Vaterschaftsklage am Hals habe, stehen Millionen Mädchen Kopf. Justins eingeschworene Fangemeinde, die so genannten 'Beliebers', sind so sauer, dass immer mehr von ihnen Todesdrohungen gegen die 20-jährige Mariah aussprechen.

- Anzeige -

Besonders extrem geht es auf Twitter zu. Dort schrieb eine Userin namens @BeccaLindsay: Ich könnte diese Schlampe umbringen, im Ernst, sie legt sich mit meinem Baby an!!! SIE IST SOWAS VON TOT. @KarenortizJDB twittert: Ich gebe dir einen Rat. Verschwinde, bevor dich Millionen Beliebers killen. Und eine Userin namens @EvelynHorwitz drückt ihre Mordgedanken poetisch aus und twittert: Rosen sind rot, Veilchen sind blau. Halte dich von Bieber fern oder Beliebers machen dich zur Sau.

Die Tatsache, dass die US Medien mittlerweile Fotos von Mariah ausgegraben haben, die sie nur mit einem Unterhöschen bekleidet zeigen, wie sie posierend ihre Tattoos präsentiert, vergrößern die Aggressionen gegen Yeater natürlich noch mehr. Doch die steht zu ihrem Wort. Ihr Anwalt verkündete jetzt, dass seine Klientin keinerlei unangebrachte Anforderung an Bieber stellt, sondern lediglich erreichen will, dass dieser sich einem Vaterschaftstest unterzieht und gegebenenfalls für den Unterhalt aufkommt. Angeblich läge es auch im Interesse von Yeater, dass der Fall nicht länger in der Öffentlichkeit, sondern stattdessen hinter verschlossenen Türen weitergeführt wird. Doch dafür ist es nun natürlich ein bisschen zu spät. Die brisanten Details aus den Gerichtsdokumenten z.B. die Tatsache, dass der Sex nur 30 Sekunden gedauert habe, Justin das Kondom verweigerte und zu Mariah immer wieder gesagt haben soll I wanna f*ck the sh*t out of you! haben sich in den Medien verbreitet, wie ein Lauffeuer. Schließlich passt das alles so gar nicht zu dem Saubermann-Image des Himbeerbubis.

Und genau da liegt auch das Hauptproblem seiner Anhängerschaft. Der Psychologe Dr. Jeffrey Gardere erklärte heute den FOXNews (jaha, diese Story hat hier in den Staaten Nachrichtenpotential!), dass die Fans verärgert und außer sich sind, weil Mariah Yeater es wagt, das kristallklare Image ihres Idols anzukratzen. Deshalb könnte es Biebers Karriere auch erheblich schaden, sollte sich herausstellen, dass das Mädchen tatsächlich die Wahrheit sagt. Mariah Yeater hält sich derweil völlig bedeckt. Und bis die angesetzte Anhörung Mitte Dezember Licht in die Sache bringt, ist das wohl auch besser so!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Todesdrohungen gegen Mariah Yeater
© Bild: Jessica Mazur