Toby Sheldon: Deutsches Justin-Bieber-Double tot aufgefunden

Tobias Strebel: Deutsches Justin-Bieber-Double tot aufgefunden
Tobias Strebel wollte so aussehen wie sein Idol Justin Bieber

So aussehen wie Justin Bieber: Das war der große Traum von Tobias Strebel. Der gebürtige Deutsche zog schon vor Jahren nach Los Angeles, um dieses Vorhaben zu verwirklichen. Über 100.000 Dollar - umgerechnet rund 87.000 Euro - soll der 35-Jährige, der sich selbst Toby Sheldon nannte, dafür in den vergangenen Jahren gezahlt haben. Nun wurde Sheldon tot aufgefunden, wie US-Medien übereinstimmend berichten.

- Anzeige -

Waren Drogen im Spiel?

 

Todesursache noch unklar

 

Die Leiche des Doubles, das am 18. August als vermisst gemeldet worden war, sei laut der US-Promi-Plattform "TMZ" bereits am 21. August in einem Motel 6 im San Fernando Valley entdeckt worden. Polizeiangaben zufolge seien in dem Raum mit dem Verstorbenen auch Drogen gefunden worden. Derzeit sei aber noch unklar, wie Sheldon gestorben sei.

"Das ist nicht seine Art, einfach so zu verschwinden", erklärte ein Freund gegenüber dem Sender "ABC7", noch vor wenigen Tagen. Sheldon sei noch nie einfach so verschwunden, ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Die Polizei hatte vermutet, dass eine Trennung von seinem Freund schuld an dem Verschwinden sein könnte.

spot on news

Justin Bieber
Justin Bieber vor einem Konzert in Los Angeles © Xavier Collin/Image Press
— ANZEIGE —