Tipps gegen fettige Haut

Tipps gegen fettige Haut
Bei speckig glänzender Stirn und Wangen, wie bei Miley Cyrus, hilft Puder zum Abdecken © Jordan Strauss/Invision/AP

Fettige Haut sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch der perfekte Nährboden für unreine Haut. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung das A und O. Verwenden Sie am besten eine milde pH-neutrale Lotion, mit der Sie das Gesicht morgens und abends waschen. Achten Sie darauf, dass die Waschessenz keine Seife enthält und dass das Wasser höchstens lauwarm ist. Generell gilt bei fettiger Haut: Die Pflege darf nicht zu aggressiv sein, also Finger weg von alkoholhaltigen Produkten.

Die richtige Reinigung

 

Peeling

 

Ein bis zwei Mal pro Woche bietet sich ein tiefenreinigendes Peeling an. Auch hier sollten Sie Ihre Haut jedoch nicht zu sehr strapazieren, denn dann produziert sie Talg und Sie erreichen das Gegenteil. Ein pH-neutrales Mittel eignet sich am besten. Das Peeling sanft auftragen und ebenfalls mit lauwarmem Wasser anschließend wieder abwaschen.

 

Cremes

 

Für die weitere Pflege nach der Reinigung benutzen Sie eine Creme, die Feuchtigkeit spendet. In der Drogerie gibt es spezielle Cremes für fettige Haut, die keine Öle enthalten. Auch antibakterielle Produkte eignen sich gut.

 

Bewährte Hausmittel

 

Wer nicht viel Geld ausgeben will, für den gibt es hier die gute Nachricht: Auch eine Reihe von Hausmitteln hat sich im Kampf gegen fettige Haut bewährt. Für ein einfaches Peeling rühren Sie einfach etwas Weizenkleie mit Buttermilch und etwas Wasser an und tragen es auf das Gesicht auf. Die Paste wieder mit lauwarmem Wasser abwaschen.

 

Mattierendes Make-up

 

Wenn die Stirn und das Kinn trotz guter Pflege weiterhin glänzen, hilft nur noch eines: mattierendes Make-up. Mit etwas Puder sind die speckigen Stellen im Handumdrehen abgedeckt!

spot on news

— ANZEIGE —