Timothy Olyphant: "Jede Ehe hat so ihre Herausforderungen"

Timothy Olyphant: "Jede Ehe hat so ihre Herausforderungen"
Timothy Olyphant ist jetzt auch auf Netflix zu sehen © Michael Germana/starmaxinc.com/ImageCollect, SpotOn

Neue Serie auf Netflix

Timothy Olyphant (48) zählt zu jenen US-Schauspielern, deren Namen man vielleicht nicht kennt, doch sobald sein Gesicht auf der Leinwand erscheint, fällt der Groschen.

War er doch schon in Filmen wie "Der Club der Teufelinnen" neben Goldie Hawn und Diane Keaton zu sehen. Oder in der US-Fernsehserie "Sex and the City". Dort durfte er einen Liebhaber von Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) spielen. Auch als Bösewicht weiß der Schauspieler zu überzeugen. Im vierten Teil der "Stirb langsam"-Reihe machte er als Terrorist das Leben von John McClane alias Bruce Willis schwer.

"Ich mag Drew ungemein"

Jetzt darf sich der Kalifornier, der - für Hollywood durchaus ungewöhnlich - seit 1991 mit seinem College-Sweetheart Alexis Knief verheiratet ist und drei Kinder hat, als sympathischer Ehemann vor die Kamera stellen. In der neuen Netflix-Serie "Santa Clarita Diet" steht ihm Drew Barrymore (41, "Urlaubsreif") als blutrünstige Zombie-Ehefrau zur Seite.

"Ich fand das Manuskript unglaublich unterhaltend und witzig. Und ich mag Drew ungemein. Und als erfahrener Ehemann im wirklichen Leben war das eine Rolle, die wie für mich gemacht war", schwärmt Olyphant im Interview mit spot on news.

Ab 3. Februar auf Netflix

Die neue Serie, die ab dem 3. Februar auf Netflix zu sehen ist, stellt das Eheleben und die damit oftmals verbundene Langeweile in Frage. Ein Konzept, das auch Olyphant sehr angesprochen hat. "Sicher, jede Ehe hat ihre Herausforderungen und jeder denkt doch ab und zu mal darüber nach, wie man seine eigene Beziehung ein bisschen mehr aufpeppen könnte, das ist ganz normal", so Olyphant. Er selbst schaue mit seiner Frau in seiner Freizeit am liebsten Serien. "Wir bingen viel. Das liebe ich an Netflix. Du kannst dich hinsetzen und einfach drauf losgucken, ohne auch nur einmal eine Pause nach jeder Episode einlegen zu müssen".

spot on news

— ANZEIGE —