Tim Cook – der ‚Apple’-Chef als Privatmann

'Apple'-Chef Tim Cook
Das private Leben des 'Apple'-CEO Tim Cook © picture alliance / dpa, Telangana Govt. / Handout

Tim Cook: Ruhig und bescheiden

Tim Cook wurde am 1. November 1960 in Mobile, Alabama geboren. Er verbrachte seine Kindheit und Jugend in Robertsdale, einer Kleinstadt mit rund 4.000 Einwohnern. Cooks Vater war als Vorarbeiter in einer Werft tätig. Seine Mutter arbeitete in einer Apotheke.

- Anzeige -

Tim Cook ist sehr bemüht, sein Privatleben von der Öffentlichkeit abzuschirmen. Bekannt ist, dass er passionierter Radrennfahrer ist. Außerdem ist der ‚Apple’-Manager ein echter Frühaufsteher: Cook verlässt jeden Tag um 04:30 Uhr das Bett. Bevor er zur Arbeit fährt, absolviert er ein ausgiebiges Fitnessprogramm. Er zeichnet sich durch ein ruhiges Wesen aus. Wutausbrüche sind ihm fremd.

Tim Cook ist der erste amerikanische Topmanager, der sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannte. Sein Vermögen wird auf 700 Millionen Dollar geschätzt. Im März 2015 überraschte er die Welt mit der Ankündigung, sein gesamtes Vermögen zugunsten wohltätiger Zwecke spenden zu wollen. Cook wuchs in sehr einfachen Verhältnissen auf und gilt bis heute als äußerst bescheiden.

— ANZEIGE —