Tim Bendzko: Lieber machen als reden

Tim Bendzko
Tim Bendzko © coverme.com

Tim Bendzko (28) muss nicht den ganzen Tag über seinen Job palabern.

- Anzeige -

Nur über Musik reden? Nö!

Der Sänger ('Am seidenen Faden') sprach im Interview mit 'AMPYA' über seine Leidenschaft, über die er aber nicht immer philosophieren müsse. "Ich sage ja immer, ich bin kein Musiker. [...] Ich muss nicht den ganzen Tag über Musik sprechen", lautete der Kommentar des Berliners im Interview mit der Publikation.

Der Star sackte schon Auszeichnungen wie den Bambi oder Echo ein - dennoch stünden prinzipiell andere Dinge im Vordergrund. "Ich bin gar nicht so, ich möchte einfach Musik machen", so der Künstler, der seinen tollsten Karriere-Moment dieses Jahr auf der Berliner Waldbühne erleben durfte. Zum Konzert kamen 20.000 Menschen, die allesamt mit ihrem Liebling dessen Hits trällerten. "Man spielt ja öfter auf Festivals, wo dann vielleicht 60.000 Leute sind. Und natürlich könnte man dann rumlaufen und darauf stolz sein, obwohl höchstens 5.000 wegen einem da waren. In der Waldbühne wusste ich: Die 20.000 sind wegen mir da. Das geschafft zu haben, den Abend gut füllen zu können und das Glück zu haben, dass so viele andere Künstler mit mir einen Song singen wollten, das kann man lange nicht toppen", freute sich der Musiker, der am liebsten bei seinen Leisten bleibt. Den Star-Kult unterstütze er demnach nicht. "Ich mag einfach diesen Personenkult nicht fördern, der um Leute betrieben wird, die auf Bühnen stehen. Es geht mir ja nicht um mich als Person, sondern um Musik", verriet er der 'Berliner Zeitung'.

Seine Musik kann auch mal in einem Duett resultieren: Auch die R'n'B-Sängerin Cassandra Steen (33, 'Stadt') war bei dem tollen Konzert in Berlin mit von der Partie, gemeinsam sangen sie das Lied "Wenn Worte meine Sprache wären" - ein schöner Moment, der laut Bendzko einfach wiederholt werden musste. Die beiden gingen gemeinsam ins Studio und taten genau das, was sie am liebsten machen: Musik. Gerade wurde das Video zu der Single 'Unter die Haut' veröffentlicht. Groß darüber reden will Tim Bendzko aber nicht, lieber will er den Song für sich sprechen lassen.

© Cover Media

— ANZEIGE —