Till Schramm trauert: Der Triathlet hat seinen Sohn Henry verloren

Sportler Till Schramm trauert um seinen Sohn Henry Till Schramm macht eine schwere Zeit durch

Till Schramm teilt seinen Schmerz mit Freunden und Fans

Es ist wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann: Sportler Till Schramm trauert um seinen kleinen Sohn Henry. Völlig überraschend ist der Sohn des Triathleten am 29. Januar 2016 verstorben, wie der 30-Jährige selbst auf Facebook seinen Freunden und Fans mitteilte.

— ANZEIGE —

Diese Nachricht auf dem Profil des Sportlers muss schwer zu verfassen gewesen sein: "Völlig unerwartet ist mein Sohn Henry aus unserer Mitte gerissen worden. Meine Frau, ich, Henry selbst und mindestens 20 Ärzte haben 30 Stunden gekämpft und leider verloren. Der Schmerz ist unerträglich und der Verlust nicht greifbar. Bitte lasst mich und meine Familie einfach in Ruhe trauern und betet dafür, dass es meinem ganzen Stolz im Himmel gut geht. Das Schicksal reißt den wohl tollsten Menschen, den ich je kannte, von uns. In tiefer Trauer, Till", so der 30-Jährige.

Das Bild von sich selbst und seinem Sohn postete er nur wenige Tage später. Was dem kleinen Henry zugestoßen ist und woran er gestorben ist, hat Till Schramm auf Facebook nicht verraten.

Bildquelle: Facebook
 
— ANZEIGE —