Tilda Swinton: Ich habe ein Leben…

Tilda Swinton
Tilda Swinton © Cover Media

Tilda Swinton (53) trennt ihr Leben und ihre Karriere nicht voneinander.

- Anzeige -

… Keine Karriere!

Die Leinwanddarstellerin ('Constantine') entscheidet sich nicht für Filmcharaktere, weil sie denkt, dass diese zur richtigen Zeit die richtige Wahl sind. Stattdessen denkt sie, dass sich wundervolle Gelegenheiten einfach ergeben - als Ergebnis von Entscheidungen, die sie von Tag zu Tag trifft. So geschehen auch bei ihrer Rolle als Madam D. in der Komödie 'Grand Budapest Hotel'. "Es ist witzig, weil ich ein zweifaches Prinzip habe. Ich möchte mit Freunden arbeiten, also als mir Wes Anderson eine E-Mail schickte und sagte 'Komm, mach das' hätte ich niemals Nein gesagt", so die Schauspielerin gegenüber 'Variety'. "Es passierte einfach, dass ich diese 83 Jahre alte Frau spielte, die vermutlich 95 ist. Sie ist eine Gräfin und es war merkwürdig, weil ich bei meiner Mutter war, die zu derselben Zeit starb. Aber es fühlte sich wirklich gut an, die Chance zu haben, das zu tun."

Weiter erklärte Swinton, dass sie daran glaubt, dass manche Dinge einfach vorbestimmt sind. Die Britin vertraue auf ihre Instinkte, die ihr den Weg leiten und gibt diese als Grund für ihren heutigen Erfolg an. "Mein Leben ist eine seltsame Kombination meiner Freunde, die mir Chancen geben und mich meine Träume ergreifen lassen. Dann, wenn etwas wie dieser Film so gut passt, wo ich bereits über die Sterblichkeit nachdachte - im Speziellen über meine eigene - war es sehr vertraut und mit meinem eigenen Leben verwoben", befand sie. "Also lautet die kurze Antwort, dass ich keine Karriere, sondern ein Leben habe. Ich folge meinem Leben und der Art, wie ich es lebe. Also nein, ich urteile nicht objektiv, was gut oder schlecht für mich wäre", beschrieb Tilda Swinton ihre Filmauswahl.

© Cover Media

— ANZEIGE —