Tilda Swinton: Fernab vom Mainstream

Werdegang und Privatleben von Tilda Swinton
Tilda Swinton: Werdegang und Privatleben © imago/ZUMA Press, imago stock&people

Das aufregende Leben der Schauspielerin

Die schottische Schauspielerin Katherine Matilda Swinton, bekannt als Tilda Swinton, kam am 5. November 1960 in London, England, zur Welt. Für ihre außergewöhnlichen Leistungen wurde sie mit zahlreichen Nominierungen und Preisen geehrt und erhielt auch den begehrten Oscar.

- Anzeige -

Tilda Swinton lebte als Kind auf dem Stammsitz ihres Vaters und besuchte lange Zeit ein Internat. Nach ihrem Schulabschluss ging sie nach Cambridge und studierte dort Sozialwissenschaften sowie Englische Literatur. In dieser Zeit kam sie zur Kommunistischen Partei und entdeckte die Schriftstellerei für sich. Später zog sie nach Südafrika und arbeitete dort für eine Weile bei einem Hilfsprojekt in einem Township. Hier kam sie zum Theater und schuf die Grundlage für ihren schauspielerischen Beruf.

Tilda Swinton hat mit John Byrne, einem Schriftsteller und Maler, zwei Kinder. Die Familie lebt in der Nähe von Inverness, Schottland. Parallel dazu ist Swinton mit Sandro Kopp liiert, einem Künstler. Ihren Angaben nach überschneiden sich diese beiden Beziehungen nicht, da es einerseits um familiäre Freundschaft geht und im anderen Fall um die große Liebe.

— ANZEIGE —