Til und Elyas: Alles wieder okay!

Til und Elyas: Alles wieder okay!
Elyas M'Barek und Til Schweiger © Cover Media

Männer unter sich: Til Schweiger (51) und Elyas M'Barek (33) haben sich "längst wieder versöhnt", nachdem es am Wochenende ordentlich zwischen ihnen gekracht hat.

- Anzeige -

Nach Megazoff in Berlin

In der Nacht auf Samstag [20. Juni] waren beide Stars in einem Berliner Nobelrestaurant zu Gast, Schweiger hatte nur Stunden zuvor den Deutschen Filmpreis für seinen Megahit 'Honig im Kopf' gewonnen. Wie die 'Bild'-Zeitung berichtete, kam es um kurz nach 2 Uhr morgens zu einem Streit zwischen den Promis, Til rutschte dabei die Hand aus.

Ein Megadrama nach dem Vorbild so mancher US-Stars werden sich die beiden Medienprofis allerdings nicht liefern: Beide bemühen sich, die Wogen zu glätten.

"Ich sehe ein: Die leichte Backpfeife war unnötig", gab Til Schweiger ohne große Umschweife auf Nachfrage der 'Bild'-Zeitung zu und erklärte: "Entscheidend ist doch aber, dass zwischen Elyas und mir nichts zurückgeblieben ist. Wir haben uns gegenseitig beieinander entschuldigt. Demnächst werden wir auf den blöden Abschluss eines ansonsten tollen Tages ein Bier trinken und uns kaputtlachen."

Auch Elyas M'Barek zeigte sich versöhnlich: "Ja, Til und ich hatten eine Meinungsverschiedenheit. Im Laufe der recht hitzigen Diskussion ist ihm dann leider die Hand ausgerutscht. Ich hielt es in dem Moment für das Beste zu gehen. Til hat sich aber am nächsten Tag bei mir entschuldigt und wir haben uns längst wieder versöhnt."

Warum genau es geknallt hat zwischen den Stars haben sie nicht verraten, Til erklärte lediglich: "Der Streit hatte im weitesten Sinne etwas mit Film zu tun."

Dabei sollten sich die Promis doch gerade beim Thema Film verstehen, schließlich gehören beide zu den größten Publikumslieblingen Deutschlands. Elyas begeisterte zuletzt mit den 'Fack ju Göhte'-Filmen, den ersten Teil sahen bis Juli 2014 über 7,2 Millionen Kinobesucher. Schweiger konnte mit 'Honig im Kopf' ebenfalls über 7 Millionen Menschen vor die große Leinwand locken - das brachte ihm am Freitag die Lola für den "besucherstärksten Film des Jahres" ein, Elyas hatte vergangenes Jahr in dieser Kategorie gewonnen.

Passend dazu hat Til Schweiger vor einigen Tagen dem 'stern' verraten, ein Hollywood-Remake seines Erfolgsstreifens zu planen! Für die Hauptrolle, die Dieter Hallervorden (79) in Deutschland inne hatte, dachte er zuerst an Altmeister Jack Nicholson (78, 'Besser geht's nicht'). "Aber vor dem hat man mich gewarnt", verwarf Til Schweiger die Idee dann doch.  

Cover Media

— ANZEIGE —