Til Schweiger: Nach der Backpfeife für Elyas M'Barek

Til Schweiger: Nach der Backpfeife für Elyas M'Barek
Schon wieder versöhnt: Til Schweiger und Elyas M'Barek © [M] ddp images

Eigentlich sollte es ein schöner Abend für Til Schweiger (51) werden, doch offenbar endete er in einem Eklat: Nachdem der Filmemacher beim Deutschen Filmpreis die goldene Lola für seinen Kino-Hit "Honig im Kopf" mit nach Hause nehmen durfte, soll Schweiger der "Bild"-Zeitung zufolge mit Elyas M'Barek (33, "Fack Ju Göhte") in Streit geraten sein, Handgreiflichkeiten inklusive.

- Anzeige -

Eklat beim Filmpreis

Schweiger erklärte den Vorfall der Zeitung: "Elyas und ich sind zu späterer Stunde aneinandergeraten. Wir haben uns gestritten. Das kommt unter Männern schon mal vor. Der Streit hatte im weitesten Sinne etwas mit Film zu tun. Ich sehe ein: Die leichte Backpfeife war unnötig", sagte der Star dem Blatt. Mittlerweile sei die Sache aus der Welt geräumt. "Entscheidend ist doch aber, dass zwischen Elyas und mir nichts zurückgeblieben ist. Wir haben uns gegenseitig beieinander entschuldigt."


Auch M'Barek scheint den Vorfall abgehakt zu haben. "Ja, Til und ich hatten eine Meinungsverschiedenheit. Im Laufe der recht hitzigen Diskussion ist ihm dann leider die Hand ausgerutscht", bestätigte er der "Bild". "Til hat sich aber am nächsten Tag bei mir entschuldigt und wir haben uns längst wieder versöhnt."



spot on news

— ANZEIGE —