Til Schweiger: Erster "Tatort" aus Istanbul

Til Schweiger: Erster "Tatort" aus Istanbul
Til Schweiger und sein Kino-"Tatort"-Team nehmen Abschied von Istanbul © Facebook.com/TilSchweiger

Über den Dächern von Istanbul: Was nach "Mordkommission Istanbul" (Das Erste) klingt, ist aber "Tatort" (Das Erste), "Tatort" à la Til Schweiger (51, "Manta, Manta"). Denn einen Teil seiner Kino-Variante, die erste seit 30 Jahren, hat er in der türkischen Metropole gedreht. Bis gerade eben offenbar, denn via "Facebook" verabschiedet er sich, auf Englisch und Türkisch:

- Anzeige -

Kinofilm ab Februar 2016

"Bye bye Istanbul! It was sooo nice here and i met so many beautiful people - thanx a million to one of the best crews i ever worked with - sizleri cok özleyecegim ve sizleri tekrar gorecegim icin cok mutluyum. Sevgiler! Til" ("Bye bye Istanbul! Es war sooo schön hier und ich habe so viele großartige Menschen getroffen - danke vielmals an eine der besten Crews, mit der ich jemals zusammengearbeitet habe - Til!").


"Tschiller außer Dienst" ab 25. Februar 2016 im Kino

"Tschiller außer Dienst" heißt der Film, der am 25. Februar 2016 in den Kinos startet. Was Kommissar Nick Tschiller (Schweiger) nach Istanbul verschlägt, erklärt der Filmemacher im Interview mit "Bild.de" so: "Der Kinofilm baut auf die 'Tatort'-Doppelfolge im November [22./29.11.] auf. Der Unterschied zum Fernseh-'Tatort' ist, dass Nick Tschiller nicht im Dienst ist. Er ist aus privaten Gründen in Istanbul unterwegs." Mehr dürfe er aber nicht verraten.


Nur eins noch zu den Schauspielern: "Aus Deutschland sind nur mein 'Tatort'-Partner Fahri Yardim, meine Tochter Luna und ich dabei." Mit an Bord sei aber auch "der absolute Superstar aus Russland, Fjodor Bondartschuk". Er sei der erfolgreichste Regisseur und Schauspieler dort, im Kino-'Tatort' werde er einen russischen Kommissar spielen. Entsprechend wird im September auch in Moskau gedreht, verrät Schweiger dann doch noch.


Mit seinem "Tatort" aus Europas Kulturhauptstadt 2010, Istanbul, erweitert der Filmemacher die deutsche Krimi-Reihe um eine attraktive Destination. Bilder aus Österreich und der Schweiz ist das TV-Publikum spätestens seit den "Tatort"-Ablegern gewöhnt. Auch führte die Krimi-Reihe schon in die tschechische Hauptstadt Prag und "Schimanski" - übrigens der Ur-Vater des Kino-"Tatorts" - ermittelte zuletzt in Rotterdam. Außerdem kommt demnächst ein deutsch-polnisches "Polizeiruf"-Team als "Krause"-Nachfolger hinzu.



spot on news

— ANZEIGE —