Til Schweiger: Emotionales Projekt

Til Schweiger: Emotionales Projekt
Til Schweiger © Cover Media

Til Schweiger (51, 'Honig im Kopf) rührte das Drehbuch von '8 Sekunden. Ein Augenblick Unendlichkeit' zu Tränen.

- Anzeige -

Vom Drehbuch überzeugt

Die Biografie ist das neueste Projekt des Filmstars und seiner Firma Barefoot Films. Das türkische Drama erzählt die wahre Geschichte von Esra Inal (34), die sich in dem Film selbst spielt. "Das Drehbuch hat mich überzeugt. Schon beim Lesen musste ich Tränchen verdrücken. Und beim Film sowieso", erklärte Til Schweiger im 'Bild'-Interview, warum er als Co-Produzent unbedingt die Biografie der Deutsch-Türkin verfilmen wollte.

Esra hat die Fähigkeit, die Zukunft in ihren Träumen vorauszusehen, ihre Familie glaubt ihr aber nicht. So ist sie zwischen den zwei Welten hin- und hergerissen: In der Wirklichkeit ist sie in ihrem Leben mit ihrer türkischen Familie in Berlin immer wieder Einschränkungen ausgesetzt und daher flüchtet sie zunehmend in die Traumwelt.

Die Hauptdarstellerin war ein absoluter Neuling auf dem Gebiet und hatte keinerlei schauspielerische Erfahrungen vor Drehbeginn: "Ich durfte keinen Schauspielunterricht nehmen. Mein erster Tag vor der Kamera war auch der erste Drehtag", erzählt Esra, die total überrascht war, als der Regisseur sie ansprach, weil er ihr Leben verfilmen wollte. Doch die Neudarstellerin erwies sich als Naturtalent: "Sie spielt herausragend, ist authentisch und glaubwürdig. Im Film ist sie fantastisch", erklärte Til Schweiger begeistert.

Der Film lief in der Türkei bereits an, in Deutschland ist er jetzt auch in Kürze zu sehen: "Was passiert, wenn man den besten türkischen Regisseur und die besten deutsch-türkischen Schauspieler zusammenbringt? 8 Saniye - 8 Sekunden'! Ab dem 29.10.2015 in den Kinos", kündigte Til Schweiger den Film auf Facebook an.

Cover Media

— ANZEIGE —