Til Schweiger: Cros Anonymität ist faszinierend

Til Schweiger: Cros Anonymität ist faszinierend
Til Schweiger © Cover Media

Laut Til Schweiger (51) ist Cro (25) ein Super-Musiker. Grund genug, einen Film über den Rapper zu machen.

- Anzeige -

Der Mann mit der Maske

Derzeit laufen die Dreharbeiten zu dem Film 'Cro - Don't Believe the Hype' in Berlin, der die Geschichte des Rap-Stars ('Traum') erzählt. Til Schweiger ('Honig im Kopf') produziert den Film und übernimmt auch eine Rolle. Was fasziniert den Schauspieler so sehr an dem Musiker, dass er einen Film über ihn drehen möchte? "Cro ist ein Super-Musiker und ein ganz lieber Kerl. Seine ganze Gang ist wahnsinnig nett. Ich finde an Carlo faszinierend, dass er in so jungen Jahren auf die Idee gekommen ist, seine Anonymität zu bewahren, indem er eine Maske trägt", erklärte er im 'Bild'-Interview.

Der Rapper, der auf den bürgerlichen Namen Carlo Waibel hört, zeigt sich in der Öffentlichkeit stets mit einer Panda-Maske, sein wahres Gesicht ist seinen Fans unbekannt.

Die Komödie handelt von drei jungen Menschen, die sich dank Cro kreuzen: Peri Baumeister (28, 'Russendisko') spielt eine hochbegabte Filmstudentin, David Schütter (23, 'Wir sind jung. Wir sind stark') ist in der Rolle des Frauenschwarms David zu sehen und Marc Benjamin Stähelin (28, Vaterfreuden') ist der Dritte im Bunde. Auch Til Schweiger lässt sich einen Auftritt in seiner Komödie natürlich nicht nehmen: "Ich spiele eine tragende Rolle! Aber mehr wird noch nicht verraten", machte er die Zuschauer neugierig. In einem früheren Interview mit der 'Bild am Sonntag' versprach der Filmstar, dass sich das Publikum auf etwas gefasst machen kann: "Es ist nicht nur ein Konzertfilm, sondern ein fiktionaler Film, der dokumentarische Züge hat. Der Film wird ziemlich abgefahren!"

Ein wenig müssen sich die Fans von Cro allerdings noch gedulden, der Kinostart ist erst für das Jahr 2016 vorgesehen.

Cover Media

— ANZEIGE —