Til Schweiger bekommt seine erste Lola

Til Schweiger bekommt seine erste Lola
Til Schweiger mit seinem Jupiter Award © ddp images

Die Regie-Lola wird es nicht, aber dennoch wird Regisseur Til Schweiger (51) elften deutschen Filmpreis am 19. Juni in Berlin ausgezeichnet. Für seine Leistung als Macher der Tragik-Komödie "Honig im Kopf" wird der Regisseur mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Dies berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Alfred Holighaus, Geschäftsführer der Filmakademie. Obwohl Schweiger den Film nicht zur Wahl eingereicht habe, wird er eine "wichtige Rolle spielen", so Holighaus.

- Anzeige -

Preis dank "Honig im Kopf"

Am Samstagabend trafen sich bereits alle Nominierten, darunter Katharina Schubert und Burghart Klaußner, zum Dinner. Schweiger selbst fehlte allerdings. Obwohl er einer der erfolgreichsten deutschen Filmemacher der letzten Jahre ist, wurde Schweiger bisher in den 16 Kategorien noch nicht ausgezeichnet. Auch bei "Keinohrhasen" verzichtete er nach einigen Zerwürfnissen mit der Akademie in der Vergangenheit auf eine Anmeldung.

— ANZEIGE —