Tiger Woods soll Lindsey Vonn nicht betrogen haben

Tiger Woods soll Lindsey Vonn nicht betrogen haben
Den wahren Grund für die Trennung kennen nur Tiger Woods und Lindsey Vonn selbst © Charles Sykes/Invision/AP

Den wahren Grund für ihre Trennung kennen wohl nur Tiger Woods (39) und Lindsey Vonn (30) selbst, Gerüchte gibt es dennoch einige. Während es vor wenigen Tagen noch hieß, dass der Golfer seine Freundin betrogen haben soll, melden sich nun Stimmen zu Wort, die die Vorwürfe zurückweisen. "Ich weiß, dass sich jeder einen Betrugs-Skandal wünscht, aber es ist keiner", wird ein Informant von "People.com" zitiert. Es habe kein wirkliches Drama gegeben, heißt es. Ein selbsternannter Freund von Woods hatte der "Daily Mail Online" am Dienstag noch das Gegenteil erzählt.

- Anzeige -

Beziehung führte nirgendwo hin

Die beiden hätten sich einfach auseinandergelebt, so der Insider weiter. "Es war einfach eine Beziehung, die nicht gehalten hat", lautet sein Fazit. Ähnlich sieht das auch ein Insider, den das Klatschportal "HollywoodLife.com" befragt hat. "Ihre Beziehung hat einfach nirgendwo hingeführt", weiß dieser. "Nach ein paar Jahren zusammen sind die beiden an einen Punkt gekommen, an dem sie entscheiden mussten, wo diese Beziehung hinführen soll", erklärt er außerdem. Nach seiner Scheidung von Elin Nordegren habe Woods aber keine Lust mehr auf die Ehe gehabt - für Vonn ein Grund, keine Zukunft für ein Zusammenleben zu sehen. Die Trennung sei freundschaftlich erfolgt.

Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass es Woods mit der Treue nicht so genau nimmt. Seine Ex-Frau Elin Nordegren soll der Profi-Sportler während der Ehe mehrmals mit diversen Frauen betrogen haben.

— ANZEIGE —