Tierquälerei? Katy Perry hat Ärger mit Peta

Halber Zoo in ihrem 'Roar'-Video

Katy Perrys neues Video zur Single 'Roar' hat nur positive Kritiken bekommen - bis jetzt. Denn nun melden sich Tierschützer zu Wort. Sie finden es unmöglich, dass die Sängerin gleich einen halben Zoo in ihrem Musikclip beschäftigt. Die 28-Jährige wird darin unter anderem von einem Elefanten abgeduscht, verjagt einen Tiger und spielt mit einem kleinen Äffchen. Außerdem sagte Merrilee Burke, Sprecherin von Peta, dem britischen 'Daily Star', dass die Agentur, von der die Tiere stammen, keinen guten Ruf genieße. Ob jetzt weitere Schritte eingeleitet werden ist noch unklar.

- Anzeige -