Hollywood Blog by Jessica Mazur

Tiefpunkt der Reality-Shows: Bräute kämpfen um Beauty-OPs

Tiefpunkt der Reality-Shows: Bräute kämpfen um Beauty-OPs
Tiefpunkt der Reality-Shows: Bräute kämpfen um Beauty-OPs © (Foto: dpa)

von Jessica Mazur

Okay, folgende Situation: Der Bräutigam steht erwartungsvoll am Altar. Die Braut stöckelt den Kirchengang herunter, bleibt vor ihrem Zukünftigen stehen und hebt voller Erwartung ihren Schleier vom Gesicht. Ihr langjähriger Partner schaut ihr tief in die Augen und sagt: Who the F*** are you??? Genau das könnte schon bald Realität sein. Wo? Na, wo wohl? Im amerikanischen Reality TV natürlich!

- Anzeige -

Wie heute im Hollywood Reporter zu lesen war, hat sich der US Sender 'E!', dem wir bereits kulturelle Fernsehhighlights wie 'Keeping Up With Kardashians', 'The Girls Next Door' und 'Dr. 90210' zu verdanken haben, etwas Neues ausgedacht. In Kürze starten hier in Hollywood die Dreharbeiten zu 'Bridalplasty'. Eine Show, die zwei Dinge vereinen wird, die für viele Hollywoodianerinnen 'very important' sind: Hochzeiten und plastische Chirurgie. In der Show geht es nämlich darum, dass Bräute in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander antreten, um möglichst viele Schönheits-Ops zu gewinnen, bevor es vor den Altar geht.

Das Ganze läuft folgendermaßen ab: jede Woche wird den Frauen eine Aufgabe gegestellt - zum Beispiel "Plane den perfekten Honeymoon!". Wer die Aufgabe am schlechtesten erfüllt, fliegt aus der Show, wer die Aufgabe am besten erfüllt, kommt unters Messer. Und zwar auf der Stelle, so dass der Fernsehzuschauer das vermutlich noch geschwollene Ergebnis bereits eine Woche später betrachten kann. Der Kreis der Bräute wird von Woche zu Woche kleiner, bis am Ende nur noch eine, möglicherweise komplett umoperierte Braut übrig bleibt, die als Hauptpreis ihre Traumhochzeit gewinnt. Ehemann, Familie und Freunde bekommen die generalüberholte Braut natürlich erst am Tag der Hochzeit in der Kirche zu sehen. Eine Hochzeitsüberraschung der besonderen Art, Halleluja!

Obwohl die Amerikaner ja einiges gewöhnt sind, wenn es um das Thema Reality TV geht, sorgte die neue Show heute dann doch für Aufregung. Der 'Hollywood Reporter' bezeichnet 'Bridalplasty' (alleine der Titel ist schon geil ;-)) als "bislang schockierendste Reality TV Idee überhaupt" und die Kommentare der User reichen von "Wir haben ein neues Tief erreicht", über "grauenhaft" bis hin zu "Das ist einfach nur noch abscheulich!" Das mag ja alles sein, aber an willigen Bewerberinnen, die hoffen, bis zu ihre Hochzeit noch das eine oder andere Körperteile ausbessern, kleiner oder größer machen zu können, um anschließend "die perfekte Braut" zu sein (wie es in der Pressemeldung heißt), soll es 'E!' anscheinend nicht mangeln. Wahnsinn, wie kann Frau nur so doof sein? Aber naja, wenigstens steht dem Bräutigam eine aufregende Hochzeitsnacht bevor, schließlich hat er keine Ahnung, was er so alles auspacken wird. Trash lass nach...;-)!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Tiefpunkt der Reality-Shows: Bräute kämpfen um Beauty-OPs
© Bild: Jessica Mazur