Thronjubiläum: Albert vergießt Tränen der Rührung

Thronjubiläum: Albert vergießt Tränen der Rührung
Sichtlich gerührt bedankt sich Albert für die Worte seiner Frau Charlène © ddp images

Es war das schönste Geschenk, das Charlène (37) ihrem Mann Fürst Albert II (57) machen konnte: Bei der Feier zum zehnjährigen Amtsjubiläum hielt die ehemalige südafrikanische Schwimmerin eine Rede auf Französisch und machte ihrem Mann laut "bunte.de" eine rührende Liebeserklärung. "Albert I. war der Entdecker-Fürst, Rainier III. war der Erbauer-Fürst, und Du bist der Fürst meines Herzens." Da vergoss sogar der sonst immer etwas reservierte Albert Tränen der Rührung.

Charlènes Liebesgeständnis

Die Feier hatte zuvor am Samstagnachmittag mit einem Cocktail-Empfang, zu dem das Fürstenpaar die Einwohner Monacos auf den Platz vor dem Grimaldi-Palast geladen hatte, begonnen. Für die gepflegte musikalische Untermalung des Get-Togethers hatten die monegassische Sängerin Olivia Dorato, die Percussion-Kombo Dulumba und die Band Miss America gesorgt. Am Sonntag, dem eigentlichen Jubiläum, steht dann die wilde Party samt Konzert an. Hierzu sind nicht nur die monegassischen Bürger eingeladen, sondern auch alle anderen Bewohner und Touristen. Einheizen soll dem Publikum neben Lemar und Justin Caldwell vor allem auch der britischen Star Robbie Williams (41, "Let Me Entertain You").

spot on news

— ANZEIGE —