Thorsten Legat hat laut Ehefrau Alexandra "ein unglaublich großes Herz"

Thorsten Legat muss sich nicht verbiegen
Thorsten Legat © Cover Media

Alexandra Legat (49) liebt ihren Ehemann Thorsten (47) genauso wie er ist.

- Anzeige -

Süße Botschaft von seiner Frau

"Thorsten ist ein energiegeladener Mensch. Er will immer spielen. Er will immer gewinnen", beschrieb die Frau des Fußballers, der derzeit für RTL im australischen Dschungel sitzt, ihren Gatten im Interview mit der 'Bild'-Zeitung.

Bei den Fans kommt diese Energie mehr als gut an: Sie lieben Thorsten für Sprüche wie "Butch-Kasalla" und seine ehrliche, direkte Art. Ähnlich geht es seinen Mitcampern, allen voran 'DSDS'-Kultteilnehmer Menderes Bagci (31): Der öffnete sich an Tag vier im Camp [18. Januar] und erzählte Thorsten am Lagerfeuer von seiner chronischen Krankheit, Colitis Ulcerosa. Ganz direkt hatte Thorsten das Gespräch mit Menderes begonnen:

"Hast du überhaupt die Absicht, dich zu ändern? Ohne Schei* jetzt. Willst du dich ändern, oder willst du so bleiben, dein ganzes Leben lang? So wie du jetzt bist. Was würdest du gerne ändern, um glücklicher zu sein?"

Da begann der junge Sänger, von der Krankheit, die den Darm befällt und zu chronischen Entzündungen und heftigen Schmerzen bis hin zu Blutverlust führt, zu erzählen.

"Ich habe das Ende 2004 aus dem Nichts heraus bekommen. Das hat auch meine Psyche so ein bisschen heruntergezogen. Ich habe mich so wie in einem Gefängnis gefühlt. Ist doch klar, dass man sich isoliert, wenn die Krankheit aktiv ist."

Thorsten beendete das Gespräch mit einer kleinen Mutansprache an Menderes: "Ich sage dir noch mal: Du liegst mir am Herzen, du bist interessant und bleib' einfach so, wie du bist. Gut, mein Freund?"

"Er hat ein unglaublich großes Herz", verriet Alexandra über ihren Mann. "Das ist einer der Gründe, warum ich mich in ihn verliebt habe. Jemanden wie Menderes will er einfach ein Stück seines Selbstvertrauens abgeben. Ein bisschen von dem Testosteron, dass er manchmal zu viel hat, einimpfen. Wenn ihm das gelänge, das würde Thorsten glücklich machen!"

Cover Media

— ANZEIGE —