Thomas Häßler: So trainiert der Ex-Fußballer für 'Let's Dance'

Thomas Häßler: So sieht sein Tanz-Training aus
Thomas Häßler wagt es vom Fußballplatz aufs Tanzparkett © ddp images

Der Countdown läuft: Am kommenden Freitag startet die neunte Staffel von "Let's Dance". Das Tanz-Training der diesjährigen Kandidaten läuft dementsprechend auf Hochtouren. Auch Thomas "Icke" Häßler (49) ist schon fleißig dabei, über das Parkett zu schweben - das Training des Ex-Fußballers sieht jedoch anders aus, als bei seinen prominenten Mitstreitern. Immerhin muss er "auf einem gedachten Bierkasten" tanzen, wie er im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" verrät.

- Anzeige -

Vor Beginn von "Let's Dance"

Häßler ist mit 1,66 Metern der kleinste aller bisherigen "Let's Dance"-Kandidaten. Ickes Tanzparterin Regina klärt auf: "Wir müssen auf andere Hebe-Figuren ausweichen, damit es nicht so aussieht, als würden meine Füße, während er mich anhebt, noch den Boden berühren." Auf alle Fälle scheint Häßler einen disziplinierten Schüler abzugeben, zumal er laut eigenen Angaben sogar beim Gassi gehen mit seinem Hund Tanzschritte übt.

 

Klein, aber oho?

 

Jury-Mitglied Joachim Llambi (51) rechnet Icke trotz allem Fleiß keine allzu großen Chancen aus. "Bei ihm frage ich mich: Steht er schon oder kniet er noch?", spottet der 51-Jährige und ist sich sicher: "Thomas Häßler wird nicht der neue Hans Sarpei." Sarpei ging 2015 als "Let's Dance"-Sieger vom Parkett. Ob Icke es seinem einstigen Fußballkollegen gleichtun wird, davon kann sich der Fernsehzuschauer ab dem 11. März überzeugen.

spot on news

— ANZEIGE —