Thomas Gottschalk: Goodbye 'Wetten, dass ..?'

Thomas Gottschalk
Thomas Gottschalk © Cover Media

Für Thomas Gottschalk (63) ist das Ende von 'Wetten, dass ..?' zwar schmerzhaft, die Schuldfrage will er dennoch nicht aufwerfen.

- Anzeige -

Trauriger Abschied

"'Wetten, dass ..?' war die große Liebe meines Lebens. Ich hatte sie aus guten Gründen verlassen und gehofft, sie würde mit einem anderen glücklich werden und in neuem Glanz erstrahlen. Nun ist sie nach knapp zwei Jahren nicht ganz friedlich, aber sanft entschlafen und man fragt sich, ob man diese Zeit dann nicht doch noch lieber miteinander verbracht hätte", sinnierte das TV-Urgestein im Interview mit der 'Bild'-Zeitung.

Jüngst war bekannt geworden, dass die letzte Show mit Markus Lanz (45) als Moderator am 13. Dezember 2014 über die Bühne gehen wird - bis dahin wird es 215 Ausgaben gegeben haben. Show-Erfinder Frank Elstner (71) hatte von 1981 bis 1987 knapp 40 Shows moderiert, danach beerbte ihn Thomas Gottschalk. Wolfgang Lippert (62) gönnte sich 1992 und 1993 ein kurzes Intermezzo über 9 Ausgaben und machte danach wieder Platz für Gottschalk.

Markus Lanz wird nun der vorerst letzte Moderator von 'Wetten, dass ..?' sein. Mit Fingerzeigen will sein Vorgänger sich aber nicht aufhalten. Gewohnt unaufgeregt erklärte Gottschalk: "Jeder dahergelaufene Online-Blogger gibt jetzt seinen Senf zu diesem Thema und betreibt ungebeten Ursachenforschung. Ich nicht. An Entwicklungen trägt niemand die Schuld. Die Dinosaurier wollten auch nicht aussterben, aber es brauchte sie keiner mehr."

Frank Elstner sprach mit der 'F.A.Z.' über das Ende der Show, die er ins Leben gerufen hatte, und betonte, dass er an eine "Wiederbelebung" glaube: "Ich glaube, dass die Grundidee der Sendung nach wie vor trägt. Sie wird ja auch oft genug kopiert. Es gibt viele Sendungen im Fernsehen, bei denen Sie alle paar Minuten sagen könnten: 'Wetten, dass ..?'"

So oder so: Frank Elstner, Thomas Gottschalk und Co haben mit der Kultsendung TV-Geschichte geschrieben.

Cover Media

— ANZEIGE —