Thomas D: Nackt im Netz

Thomas D
Thomas D © coverme.com

Thomas D (44) setzt ein klares Statement gegen Pelz: Er ließ virtuell die Hüllen fallen. 

- Anzeige -

Parade gegen Pelz

Am morgigen 29. November ist 'Fur Free Friday', da passt es wie die Faust aufs Auge, dass der erfolgreiche Hip-Hopper ('Rückenwind') sich der Tierrechtsorganisation 'Vier Pfoten' angeschlossen hat: Für deren Web-Kampagne 'Zeig Haut. Gegen Pelz.' hat er seinen eigenen 'Nackestar' entworfen, der nun hüllenlos online demonstriert. Auf Parade-gegen-Pelz.org kann jeder mitmachen und seinen hüllenlosen Avatar ins Netz stellen. 

"Wir marschieren rund um die Uhr für eine tierleidfreie Mode. Anlässlich des Fur Free Fridays - dem internationalen Aktionstag gegen Pelzmode - freuen wir uns besonders über die Unterstützung von Thomas D. Gemeinsam können wir den pelzverkaufenden Unternehmen klar machen, dass Mode und Tierquälerei nichts gemeinsam haben", betonte Kampagnenleiterin Dr. Martina Stephany von 'Vier Pfoten' in einer Pressemitteilung. 

Thomas D befindet sich in bester Gesellschaft: Schon Peter Maffay (64, 'Tabaluga'), Udo Lindenberg (66, 'Sonderzug nach Pankow') und die Donots ('So Long') entwarfen 'Nackestars', über 19.000 weitere Tierfreunde demonstrieren derzeit mit. Lindenberg bestückte sein nacktes Männchen mit Hut, Sonnenbrille und Schlips -  und mit einem Spruch: In einer Sprechblase steht "Lasst uns losziehen. Ob mit oder ohne Hut, aber mit Entschlossenheit - und höchster Wut." 

Während die Donots ihre Kronjuwelen jeweils mit einem witziges Merkmal versahen - beispielsweise mit einem Elefantenrüssel - entschieden sich Peter Maffay, Udo Lindenberg und auch Thomas D für einen gut positionierter FSK-Balken im Schritt.  

© Cover Media

— ANZEIGE —