Hollywood Blog by Jessica Mazur

'The Wurstküche' begeistert Hollywood

'The Wurstküche' begeistert Hollywood
'The Wurstküche' begeistert Hollywood

von Jessica Mazur

Ein Satz, den man in Hollywood ständig hört, lautet: 'Ich muss los, ich habe ein Lunch Meeting'. Im Gegensatz zu Deutschland, wo die Mittagspause ja hauptsächlich als eine Stunde Ruhe von der Arbeit betrachtet wird, nutzen die Hollywoodianer ihren Lunch-Break nämlich konsequent, um Business zu betreiben. Die 'Manager' der Stadt treffen sich zum Lunch mit den 'Producers', um ihre Schauspieler unterzubringen, die 'Agents' treffen sich mit den 'Lawyers' um die Verträge ihrer Klienten zu begutachten und die Celebrities treffen sich mit Regisseuren, um über mögliche Projekte zu sprechen oder noch besser, sie treffen sich mit anderen Celebrities, um den Paparazzi, die um diese Uhrzeit 'rush hour' haben, eine gute Möglichkeit zu bieten, ein paar Fotos zu knipsen, die dann eine Woche später in den Gossip-Blättern der Stadt zu finden sind. Hauptanlaufstelle dieser Lunch-Meetings, waren bislang bekannte Eateries der Stadt, wie die Ivy oder das Newsroom Cafe auf dem Robertson Boulevard, die kleinen Cafes rund um die hippe Sunset Plaza Gegend oder das 'organic' Urth Caffe auf der Melrose Avenue.

- Anzeige -

Vor einer Woche ist allerdings ein weiterer Hot Spot hinzugekommen, der ersten Berichten zufolge von den Hollywoodianern mit großer Begeisterung angenommen wurde: The Wurstküche! Die Wurstküche (ja, das Ding heißt wirklich so) ist ein kleines Lunchbistro, das gerade im hippen Art District in Downtown, LA eröffnet wurde und, wie es der Name unschwer erahnen lässt, Würstchen serviert. Allerdings nicht nur die gute, deutsche Bratwurst vom Grill, sondern darüber hinaus eine große Anzahl an exotischen Würstchen. Besonders beliebt bei den Hollywoodianern sind derzeit eine Hühnerfleisch-Wurst mit Mango und Chilischoten, eine Alligatorfleischwurst, die mit geräuchertem Schweinefleisch verfeinert wurde, sowie eine Wurst, die aus einer Mixtur von Klapperschlangen- und Kaninchenfleisch besteht. Klingt...äh...interessant. Zumindest mal etwas anderes, als der übliche Caesar Salad mit Chicken...;-) Zu den Würstchen servieren die beiden Inhaber, die trotz des Namens des Restaurants keine Deutschen, sondern Amerikaner sind, 24 verschiedene deutsche und belgische Biere vom Fass. Also Mädels, falls ihr mal in LA seid und in Ruhe shoppen gehen wollt, die Wurstküche ist DER Platz, um eure Männer abzuliefern ;-).

Ich muss gestehen, ich bin etwas überrascht, dass die Wurstküche in LA, wo die meisten neuen Restaurants mit 'organic' und 'healthy' werben, so große Erfolge feiert, aber der große Ansturm auf den Laden hat innerhalb einer Woche dazu geführt, dass die Wurstküche jetzt sogar 'Late Night Dining' anbietet und bis drei Uhr nachts geöffnet hat. Eins steht fest, wenn ich das nächste Mal in der Gegend bin, werde ich dem Laden auf jeden Fall einen Besuch abstatten und mit anschauen, wie die Hollywoodianer genüsslich in ihr Würstchen beißen. Vielleicht schafft 'The Wurstküche' mit ihrer etwas anderen Speisekarte ja tatsächlich das Unmögliche und beendet die 'no carbs/ no calories' Diät der 'Skinny Generation'. Ich glaube es zwar nicht, aber who knows? Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei, richtig? (Sorry, der musste sein ;-)).

Viele Grüße aus Lalaland, Eure Jessica Mazur

 

'The Wurstküche' begeistert Hollywood
© Bild: Jessica Mazur