'The Walking Dead': Staffelfinale wird Fans schockieren

"The Walking Dead": Staffel-Finale wird "hardcore"
Was passiert im Staffel-Finale in der Welt der Zombies von "The Walking Dead"? © Gene Page/AMC

Das Finale der sechsten Staffel "The Walking Dead" naht - in den USA werden Fans bereits an diesem Sonntagabend herausfinden, wie sich die Zombie-Serie bis Herbst verabschiedet. Das US-Portal "The Hollywood Reporter" hat sich von einigen Schauspielern und anderen Mitwirkenden der Serie kurz vor Ausstrahlung der 90-minütigen Episode "Last Day on Earth" ein paar Spoiler eingeholt. Und schenkt man den Verantwortlichen Glauben, so wird der Sommer ohne "The Walking Dead" für richtige Fans kein leichter sein.

- Anzeige -

Kein leichter Sommer

 

"Es hat mir Magenschmerzen bereitet"

 

Schauspieler Andrew Lincoln (42), der Rick verkörpert, erklärt zum Beispiel, die Folge habe ein unglaubliches Ziel und besitze einen ziemlichen Drive. Als er das Drehbuch gelesen habe, "konnte ich nicht schlafen", sagt Lincoln. Es habe ihm Bauchschmerzen bereitet. "Es ist hardcore", so sein Fazit. Produzentin Gale Anne Hurd (60) vermutet Ähnliches bei den Fans: "Die Leute werden geschockt und überrascht sein", sagt sie.

"Es wird sein, wie in ein schwarzes Loch zu fallen und sich zu fragen, was auf der anderen Seite ist", sagt auch Schauspielerin Melissa McBride (50), die Carol spielt. "Es wird sehr dunkel." Im Oktober wird "The Walking Dead" in den USA mit einer siebten Staffel auf die Bildschirme zurückkehren. In Deutschland sind die Folgen der sechsten Staffel momentan jeweils einen Tag nach US-Ausstrahlung auf dem Pay-TV-Sender FOX zu sehen.

spot on news

— ANZEIGE —