'The Walking Dead'-Schauspieler Andrew Lincoln: Das machte er vor seiner Rolle als Rick Grimes

Schauspieler und Regisseur Andrew Lincoln
Andrew Lincoln in seiner Rolle in ,The Walking Dead' © picture alliance / AP Photo, Gene Page

Andrew Lincoln - der Hollywoodstar

Andrew Lincoln erblickte am 14. September 1973 unter dem Namen Andrew James Clutterbeck in London das Licht der Welt. Seine ersten Lebensjahre verbrachte er abseits des Glamours in Kingston upon Hill im Nordosten von England. Seine südafrikanische Mutter war Krankenschwester und sein Vater Bauingenieur. Im Alter von zehn Jahren zog Clutterbeck mit seiner Familie in den Westen von England. Dort entdeckte er seine Leidenschaft für die Schauspielerei. In Bath besuchte er die ‚Beechen Cliff School‘ und hatte erstmals als 14-jähriger Kontakt zum Theater.

- Anzeige -

Bei seinem Bühnendebüt verkörperte er eine Hauptrolle in ‚Oliver Twist‘ von Charles Dickens. Daraufhin verbrachte er seine Sommerferien in London, um am renommierten ‚National Youth Theater‘ zu lernen. In diesem Schauspielhaus agierten viele berühmte Künstler wie zum Beispiel Ben Kingsley oder Daniel Craig. Nach seinem Schulabschluss zog es den jungen Andrew dann an die bekannte Londoner ‚Royal Academy of Dramatic Art‘, wo er erfolgreich sein Schauspielstudium absolvierte.

Während dieser Zeit änderte er seinen Nachnamen zu Lincoln und begann ein eher glamouröses Leben in der Film- und Fernsehbranche. Inzwischen ist der charmante Schauspieler weltweit bekannt, vor allem in der Rolle des Rick Grimes in ‚The Walking Dead‘. Dennoch lebt er bodenständig und ist seit 2006 mit Gael Anderson, der Tochter des schottischen Sängers Ian Anderson (‚Jethro Tull‘), verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder namens Matilda und Arthur.

— ANZEIGE —