'The Voice of Germany': Tal Ofarim steigt bei den Battles in den Musik-Ring

Schafft er es weiter als sein Bruder?

In der vergangenen Staffel von 'The Voice of Germany' hat es Gil Ofarim bis in die Live-Shows geschafft. Der Sieg bliebt dem 31-Jährigen leider verwehrt. Ein Jahr später will es nun sein jüngerer Bruder wissen. Tal Ofarim ist Mitglied in Team Nena und kämpft in den Battles um den Verbleib in der beliebten Musik-Show.

- Anzeige -

Die Teilnahme an einer Castingshow kam für den 29-Jährigen anfangs nicht infrage. "Ich glaube, da hat mir einfach der Mut gefehlt. Aber als ich mir Gedanken darüber gemacht habe und wir mehrmals darüber geredet haben, dachte ich, dass es eigentlich der perfekte Zeitpunkt ist", begründete der Familienvater seinen Sinneswandel im Interview mit 'Bunte.de'.

Doch Tal hat seine Ambitionen und wollte es zunächst ohne seinen berühmten Nachnamen schaffen. "Ich verschaffe mir durch meinen Namen keinen Vorteil. Das hat damit ja nichts zu tun. Ich bin, wer ich bin. Ich bin wie Gil schon immer der Sohn von Abi Ofarim", so Tal weiter.

Doch die Konkurrez ist groß: Tal tritt im Battle gegen Thorunn Egilsdottir (38) und Nader Rahy an. Letzterer kann nicht nur mit seiner kraftvollen Stimme überzeugen, er hat auch ein ganz besonderes Verhältnis zu seiner Mentorin: Der 39-Jährige ist Gitarrist in Nenas Band. Das Trio performt auf der Bühne Seals gefühlvolle Ballade 'Kiss from a Rose'.

"Zu dritt ist mit Sicherheit lustig, weil es einfach mehr Stimmen sind. Wenn es ums Weitergehen geht, dann kann's natürlich sein, dass man schon ein bisschen Angst bekommt", sagte Tal im Backstage-Interview von 'The Voice'.

Wer sich im Battle durchsetzten kann oder womöglich durch einen Steal Deal in die nächste Runde retten kann, sehen Sie am 14. November 2013 um 20.15 auf Pro7.

Bildquelle: © SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski

— ANZEIGE —