'The Revolution' ehrt Prince mit mehreren Tribut-Konzerten

The Revolution ehrt Prince
Prince © Cover Media

Prince (†57) bleibt unvergessen: Seine frühere Band wird mehrere Tribut-Konzerte geben.

- Anzeige -

Die Kultband kommt zurück

Brown Mark, Bobby Z., Wendy Melvoin, Lisa Coleman und Matt Fink erlebten als The Revolution die größten Hits des jüngst verstorbenen Musikers mit - ihr Sound ist unter anderem auf der Kultplatte 'Purple Rain' zu hören, gemeinsam mit Prince gewannen sie einen Oscar und drei Grammy-Awards. Von 1982 bis 1986 begleiteten sie den Künstler und jetzt, wenige Tage nach dessen Tod, ist die Entscheidung zu einer Reunion gefallen.

Am Montag [25. April] trafen sich die Musiker, am Dienstag folgte dann die frohe Botschaft via Facebook: In einem Video bestätigte Melvoin das Comeback.

"Wir haben nun nach Tagen des gemeinsamen Trauerns beschlossen, dass wir ein paar Shows geben sollten."

Seit der offiziellen Trennung 1986 ist The Revolution schon mehrfach wieder live aufgetreten, immer mal wieder auch mit Prince. Viele Fans hatten deswegen bereits mit Tribut-Shows gerechnet. Die Details zu den Konzerten müssen noch bekannt gegeben werden.

Prince starb am 21. April in seinem Haus in Paisley Park, Minneapolis. Er war bewusstlos im Aufzug gefunden worden, die gerufenen Notärzte konnten nichts mehr für ihn tun. Eine genaue Todesursache steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

Cover Media

— ANZEIGE —