'The Purge: Election Year' vor 'SMS für dich' und 'Nerve' an der Spitze der deutschen Kinocharts

The Purge: Election Year
"The Purge: Election Year" hat weltweit bereits über 100 Millionen Dollar eingspielt. Foto: Michele K. Short/Universal Pictures © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Gleich zwei Neueinsteiger haben es an die Spitze der deutschen Kinocharts geschafft. Mit "The Purge: Election Year" landete der dritte Film aus der Horror-Reihe auf Platz eins, wie Media Control mitteilte.

Den Gruselschocker, in dem sich eine Präsidentschaftsanwärterin im futuristischen Amerika dafür stark macht, das ungestrafte Töten abzuschaffen, haben sich knapp 217.000 Menschen angesehen.

Auf Platz zwei folgt die Verfilmung des Romans "SMS für Dich". Mehr als 173.750 Zuschauer sahen sich das Regie-Debüt der Schauspielerin Karoline Herfurth in der ersten Woche an. Auch die Hauptrolle der um ihren toten Freund trauernden Clara hat Herfurth übernommen. An ihrer Seite spielen Friedrich Mücke, Frederick Lau und Nora Tschirner.

Der dritte Neueinsteiger kommt auf Platz fünf: Für die Roman-Verfilmung "Tschick" konnten sich in der ersten Woche etwa 123.340 begeistern.

Der vorige Woche noch auf Platz eins platzierte Thriller "Nerve" mit Emma Roberts und Dave Franco rutschte mit etwa 159.100 Besuchern auf den dritten Rang ab. Der seit acht Wochen in den Charts rangierende Animationsfilm "Pets" belegt unverändert den vierten Platz.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —