"The Killers"-Frontmann Brandon Flowers mit zweitem Solo-Album zurück

Brandon Flowers
"The Killers"-Sänger Brandon Flowers mit dem Album "The Desired Effect" wieder auf Solopfaden.

Brandon Flowers gelungen verspielt

Knapp fünf Jahre nach der Veröffentlichung seines Debütalbums „Flamingo“, das weltweit die Charts eroberte The Killers-Frontmann Brandon Flowers als Solokünstler zurück. Mit "The Desired Effect" öffnet der 33-Jährige ein neues, selbstbewusstes Kapitel seiner Solokarriere.

- Anzeige -

Musikalisch erwartet die Hörer auf „The Desired Effect“ eine deutliche Veränderung zum Vorgänger. Flowers spielt mit verschiedenen Musikstilen der vergangenen Jahrzehnte. Für das neue Album arbeitete er mit Produzent Ariel Rechtshaid (Haim, Vampire Weekend, Charlie XCX) in den bandeigenen Battle Born Studios in Las Vegas zusammen an den neuen Songs, die den Sänger von seiner vielseitigsten und spielerischsten Seite präsentieren.

Weitere Kollaborationen für "The Desired Effect" fanden mit Neil Tennant (Pet Shop Boys), Danielle Haim (Haim), Joey Waronker, Kenny Aronoff und Bruce Hornsby statt.

Der 33-jährige Sänger wurde als jüngstes von sechs Kindern in der Nähe von Las Vegas geboren und wuchs in einem religiösen Elternhaus auf. Sein zwölf Jahre älterer Bruder Shane, der ihn mit der Musik von The Cure oder Morrissey bekannt machte, gilt als sein großes musikalisches Vorbild.

2002 gründeten sich The Killers, mit denen Flowers weltweit Erfolge feierte, und die bis heute knapp 13 Mio. Exemplare ihrer vier Studioalben "Hot Fuss", "Sam’s Town", "Day & Age" und "Battle Born" verkauften.

— ANZEIGE —