"The Get Down" geht weiter: Das erwartet die Fans

"The Get Down" geht weiter: Das erwartet die Fans
Justice Smith (v.l.), Skylan Brooks, Shameik Moore, Jaden Smith und Tremaine Brown Jr. grooven weiter in "The Get Down" © Netflix, SpotOn

Ab 7. April auf Netflix

Eine Folge von "The Get Down" soll Netflix unglaubliche zehn Millionen US-Dollar gekostet haben. Das machte die Show von Regisseur Baz Luhrmann (54, "Der große Gatsby") zur teuersten Serie des Streamingsdienstes - bis ihr die britische Produktion "The Crown" den Rang abgelaufen hat. Dennoch überzeugte die Hip-Hop-Show in den ersten sechs Folgen. Neue Episoden gibt es ab 7. April. Die Kostüme, die Haare und der Vibe sitzen nach wie vor - hinzukommen jede Menge neue, heiße Beats.

Erfolg hat einen Preis

"The Get Down" spielt jetzt im Jahr 1978, ein Jahr nach den Ereignissen der ersten sechs Folgen. Im New York City der späten Siebzigerjahre liegt ein radikaler Umbruch in der Luft. Während sich die Disco-Ära auf ihrem Höhepunkt befindet, werden in der Bronx ganz neue Töne angeschlagen. Das junge Pärchen Zeke (Justice Smith) und Mylene (Herizen Guardiola) wird Teil einer kulturellen Revolution, die auch sie nutzen wollen, um endlich mit ihrer Musik durchzustarten. Doch welchen Preis sind sie und ihre Freunde bereit, dafür zu zahlen?

"Von nun an leben wir für die Musik", hört man Zeke im offiziellen Trailer sagen. Zeke gerät jedoch ins Straucheln durch seine Leidenschaft für die Musik und seine Verpflichtungen gegenüber seinem Praktikum. Auch Drogen kommen ins Spiel. Mylene wiederum verspricht im Trailer: "Sie wissen gar nicht, wozu ich in der Lage bin." Ob sie ihr Talent auf eine neue Ebene heben wird? Die angedeuteten Performances lassen zudem Großartiges vermuten. Ob "The Get Down" eine zweite Staffel bekommt, ist noch nicht bekannt.

spot on news

— ANZEIGE —