The Game muss sich in einem Prozess verteidigen

The Game muss sich in einem Prozess verteidigen
The Game © Cover Media

The Game (36) muss sich vor Gericht verantworten.

- Anzeige -

Anklage wegen Körperverletzung

Der Rapper ('Hate It Or Love It') geriet im März auf einem Basketballplatz der Hollywood High School in Kalifornien mit einem Polizisten außer Dienst aneinander. Die beiden Männer spielten gegeneinander bis The Game wegen eines angeblichen Fouls des Beamten Onyebuchi Awaji völlig ausgerastet sein soll. Er habe ihn geschlagen und beschimpft, wurde nach dem Vorfall berichtet. Zunächst wurde der Hip-Hop-Star festgenommen, nach Hinterlegung einer Kaution von 45.000 Euro aber wieder freigelassen. Bei einer Verhandlung im Juni plädierte Jayceon Terrell Taylor, so The Games bürgerlicher Name, auf nicht schuldig, als er wegen krimineller Drohungen und Körperverletzung angeklagt wurde.

Am Montag [21. Dezember] kehrte The Game nun wieder vor Gericht zurück. Dort entschied ein Richter, dass es genügend belastende Beweise gebe, die ausreichen würden, um den Musiker unter Anklage zu stellen. Einen Termin für den anstehenden Gerichtsprozess gibt es noch nicht, allerdings muss The Game am 11. Januar zu einer weiteren Anhörung erscheinen. Bereits Anfang des Monats sagte Onyebuchi Awaji aus und behauptete, sein Widersacher habe ihm sogar mit dem Tod gedroht.

Sollte er für schuldig erklärt werden, drohen The Game bis zu drei Jahre Gefängnis.

Cover Media

— ANZEIGE —