'The BossHoss'-Stars Sascha Vollmer und Alec Völkel: "Wir haben einfach nicht den Drang, unser Privatleben in die Öff...

Die beiden "Stadtcowboys" von 'The BossHoss' im Baby-Interview mit Janina Lenz
Alec 'Boss Burns' Völkel und Sascha 'Hoss Power' Vollmer im Interview mit Redakteurin Janina Lenz über ihre Familien und die Tour. © RTL Interactive / Frank Hessel

Sascha Vollmer und Alec Völkel plaudern über das Familienleben auf Tour

Sie sind als die "Stadtcowboys" bekannt und rocken nicht nur bei ihren Konzerten die Bühne, sondern derzeit auch jeden Dienstagabend in der VOX-Show 'Sing meinen Song': Alec Völkel und Sascha Vollmer von 'The BossHoss' haben momentan einen vollen Terminkalender. Doch nicht nur beruflich sind die beiden Country-Musiker mit ihrer im Mai startenden Sommertour 'Dos Bros' stark eingebunden. Auch privat könnte es für sie nicht besser laufen: Erst im März wurde Alec Völkel Vater des kleinen Charlie Joe. "Das verändert schon was. Es ist eine neue Verantwortung und es ist cool, nach Hause zu kommen", so der frischgebackene Papa im Interview mit VIP.de.

- Anzeige -

Auch Bandkollege Sascha Vollmer ist zweifacher Vater und kann das Vaterglück nachvollziehen. Kein Wunder, dass die beiden dann auch schon mal in "Daddy-Talk" verfallen. Doch auch wenn Sascha alias 'Hoss Power' die Vorstellung der beiden Musiker, wie sie mit Tee und Kakao im Tourbus sitzen und sich über die Familie und Kinder austauschen, eher amüsant findet, gibt er zu: "Wir reden da natürlich drüber. Wir sind alle leidenschaftliche Väter und haben insgesamt 16 Kinder in der Band bei zehn Leuten, da ist das natürlich Thema. Nicht nur, aber es gehört auf jeden Fall zu unserem Leben dazu."

"Wir haben nicht den Drang, unser Privatleben in die Öffentlichkeit zu tragen"

Mehr als zehn Jahre 'The BossHoss': Alec Völkel und Sascha Vollmer sind die Großstadtcowboys
Seit mehr als zehn Jahren stehen Alec Völkel und Sascha Vollmer zusammen auf der Bühne.

Auf die Frage, ob sie sich selbst als "coole Daddys" bezeichnen würden, antworten 'The BossHoss' im VIP.de-Interview ganz klar: "Eigentlich muss man da unsere Kids fragen. Aber die Tendenz geht klar zu: Ja." Peinlich seien sie ihren Kindern bisher nämlich noch nicht gewesen. "Mein Sohn ist sechs, da ist sowieso alles cool, was ich mache. Aber meine Tochter ist jetzt Teenager. Momentan ist noch alles cool, aber vielleicht kommt das noch. Bisher ist alles im grünen Bereich", so Sascha Vollmer.

Dass sie sich als Musiker anders organisieren müssen als andere Familien, sei immer wieder eine Herausforderung, die beide aber gerne angehen: "Natürlich ist das oft ein bisschen schwer. Es geht ja nicht, dass wir die Familien und Kinder alle mitnehmen. Aber wir sind ja auch nicht 365 Tage on Tour, sondern können uns das über das Jahr gut einteilen." Nach über zehn Jahren im Business habe sich zudem eine gewisse Routine eingestellt, so Alec alias 'Boss Burns': "Es ist eine gelebte Sache bei uns und alle wissen, wie es funktioniert."

Anders als so manche ihrer Kollegen halten 'The BossHoss' ihr Privatleben aber weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Eine bewusste Entscheidung, wie Alec Völkel und Sascha Vollmer im Interview mit VIP.de verraten: "Wir haben einfach nicht den Drang, unser Privatleben in die Öffentlichkeit zu tragen. Ganz ohne geht es ja nicht, die Fans sind auch interessiert daran, was so bei uns passiert. Aber man muss zum Beispiel nicht seine Kinder vor die Kamera zerren."

— ANZEIGE —