'The Big Lebowski': John Turturro will ein Spin-Off drehen

"The Big Lebowski" bekommt ein Spin-Off
John Turturro will endlich wieder in seine Rolle aus "Big Lebowski" schlüpfen © Denis Makarenko/Shutterstock.com

18 Jahre ist der Kultfilm "The Big Lebowski" mittlerweile alt. Jetzt endlich gibt es konkrete Bemühungen für ein Spin-Off - eigentlich bemerkenswert spät, gemessen am Erfolg des Originals. Allerdings sind es nicht die Coen-Brothers persönlich, die die Story weiterspinnen wollen. Stattdessen hat John Turturro (59, "Plötzlich Gigolo") die Sache in die Hand genommen. Er will sein "Big Lebowski"-Alter-Ego, den Bowler Jesus Quintana in den Mittelpunkt eines neuen Films stellen, wie die Webseite "Birth.Movies.Death" von Insidern erfahren haben will.

- Anzeige -

Jesus auf Abwegen

 

Expliziter Plot für Jesus

 

Angeblich laufen im US-Bundesstaat New York bereits die Dreharbeiten für den Streifen - obwohl ein Vertragsabschluss mit einem Verleih bislang noch aussteht. Neben Turturro sind dem Bericht zufolge auch Susan Sarandon (69) und Audrey Tautou (40, "Die fabelhafte Welt der Amélie") mit an Bord.

Bemerkenswert ist auch die Story des neuen Films. Denn neben einem "Big Lebowski"-Spin-Off soll der Streifen offenbar auch ein Remake eines skurrilen französischen Werks aus den 70ern werden. Wie in "Les Valseuses" geht es um einen expliziten Plot: Zwei Männer, darunter Turturro als Jesus, wetteifern darum, einer Frau - gespielt von Tautou - ihren Orgasmus bescheren zu dürfen. Glaubt man "Birth.Movies.Death", dann hat Turturro als langjähriger Bekannter der Coen-Brüder sogar gute Chancen das Go für ein offizielles legitimiertes Spin-Off zu erhalten.

spot on news

— ANZEIGE —