'The Big Bang Theory': Mayim Bialik kannte die Nerd-Serie vor ihrem Casting nicht

Mayim Bialik: Sheldons Freundin kannte "The Big Bang Theory" nicht
Mayim Bialik spielt in "The Big Bang Theory" Dr. Amy Farrah Fowler © Helga Esteb / Shutterstock.com

"The Big Bang Theory" zählt zu den beliebtesten Formaten im Fernsehen. Eine der Hauptdarstellerinnen hatte von der Sitcom aber noch nichts gehört - bis sie selbst dafür gecastet wurde. Mayim Bialik (40), die als Dr. Amy Farrah Fowler in der Serie zu sehen ist, verriet laut "Daily Mail Online" bei einer Veranstaltung in Los Angeles, dass sie die Sitcom nicht gekannt hatte.

- Anzeige -

Ahnungslos zum Vorsprechen

Bialik, die schon seit ihrer Kindheit vor der Kamera steht und als Teenager in der Sitcom "Blossom" (1990-1995) die Hauptrolle spielte, hatte sich später eigentlich eher aus dem Showgeschäft zurückgezogen, um sich auf ihre Kinder und ihr Studium zu konzentrieren, im Jahr 2007 hatte sie ihren Doktor in Neurowissenschaften gemacht. Auf der Veranstaltung in L.A. sagte sie jetzt, dass sie eigentlich nur wieder zur Schauspielerei zurückkehrte, weil ihre Krankenversicherung abgelaufen sei.

Zu "The Big Bang Theory" kam Bialik in Staffel drei, ab der darauffolgenden Staffel hatte sie in der Sitcom eine feste Rolle. Vor dem Vorsprechen hatte sie nie auch nur eine Folge gesehen: "Ich habe davon gehört und dachte, es wäre eine Game-Show", sagte sie. Als sie den Job bekam, war die Figur der Amy noch in der Entwicklung. Dass sie in der Serie eine Neurobiologin spielt, ist also kein Zufall...

spot on news

— ANZEIGE —