'The Big Bang Theory': Kaley Cuoco, Johnny Galecki & Co. schließen Millionen-Deal ab

Sie hatten einfach den längeren Atem: Die TV-Nerds von 'The Big Bang Theory' haben es geschafft, einen Millionen-Deal abzuschließen. Nach knallharten Gehaltsverhandlungen mit Warner Brothers TV können sich Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard) und Kaley Cuoco (Penny) laut 'Deadline' ab sofort über einen Gehaltscheck von einer Million US-Dollar (etwa 750.000 Euro) pro 30-minütiger Episode freuen. Dabei konnten sich die Serienstars auch bisher nicht über ihr Einkommen beschweren. Pro Folge bekamen sie bisher 325.000 US-Dollar (rund 242.000 Euro). Ein Sümmchen, mit dem man sicherlich auch die Stromrechnungen bezahlen kann. Doch der neue, dreijährige Deal schmeckt einfach besser und macht die Hauptdarsteller über Nacht zu den bestbezahlten Schauspielern im US-Fernsehen – und ist laut 'Deadline' vergleichbar mit dem Mega-Gehalt der früheren 'Friends'-Darsteller. Aber ist diese galaktische Summe für die Schauspieler überhaupt gerechtfertigt? Was meint ihr? Stimmt hier ab!

— ANZEIGE —