'The Big Bang Theory': Jim Parsons, Mayim Bialik und Co. sind im wahren Leben gar keine Nerds

'The Big Bang Theory': So cool sind die Nerds im wahren Leben
'The Big Bang Theory': Privat sind die Schauspieler überhaupt keine Nerds.

So sehen die 'Big Bang Theory'-Stars privat aus

Keine TV-Show hat Nerds wohl so beliebt gemacht wie die US-Sitcom 'The Big Bang Theory'. Denn niemand kann so schön über Onlinespiele, 'Star Wars' und Comics diskutieren wie die Computer-Freaks Sheldon, Leonard, Raj und Howard. Dabei sind die Darsteller privat alles andere als nerdige Wissenschaftler. Tatsächlich gab Jim Parsons (Sheldon Cooper) in einem Interview sogar zu, noch nie in seinem Leben 'Star Trek' gesehen zu haben.

- Anzeige -

Nur eine Person wird ihrer Rolle auch im wahren Leben gerecht: Mayim Bialik ist wie ihre Serienfigur Amy Farrah Fowler eine Neurowissenschaftlerin.

So cool sind die Nerds im wahren Leben
So cool sind die Nerds im wahren Leben 'The Big Bang Theory' 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Im Video zeigen wir Ihnen, wie die Schauspieler von 'The Big Bang Theory' wirklich aussehen.

— ANZEIGE —