The Band Perry sagt Konzert ab

The Band Perry sagt Konzert ab
The Band Perry © Cover Media

Eine jüngste Bühnenshow von The Band Perry musste aus Sicherheitsgründen verschoben werden.

- Anzeige -

Wegen Terrordrohung

Die Country-Popgruppe ('Better Dig Two') sollte eigentlich am Sonntag [3. Juli] in Selbyville im US-Bundesstaat Delaware auftreten, aufgrund von Terrordrohungen wurde das Konzert allerdings abgeblasen. In einem Twitter-Statement versicherten die Musiker anschließend, dass sie den Gig nachholen werden.

"Aufgrund großer Sicherheitsbedenken - und in Anbetracht der Sicherheit unserer Fans - wurde die Show auf den 17. August verschoben", erklärte The Band Perry. "Wir sind zwar traurig, dass wir euch heute Abend nicht zu sehen bekommen, lieben euch jedoch, deshalb hat eure Sicherheit auch höchste Priorität."

Ein Schuldiger hat sich bereits im Zusammenhang mit den terroristischen Drohungen gefunden: Ein Mann namens Dzmitry N. Papou lieferte sich am Montag [4. Juli] selbst der Polizei aus. Beteiligt war laut 'ETonline' außerdem ein zweiter Verdächtiger, der offenbar schon von der Polizei identifiziert, aber noch nicht festgenommen wurde.

Abgebrochen wurde die Show übrigens nur 15 Minuten bevor der Opening Act, Melissa Alesi, auf die Bühne treten sollte. Wie Patti Grimes - eine der Organisatoren - in einem offiziellen Statement erklärte, standen die Behörden sofort zur Stelle: "Wir sind dankbar und wissen die rechtzeitige Arbeit der Delaware State Police sowie die völlige Unterstützung der Gemeinde nach dem Vorfall am Sonntag zu schätzen. Wir werden diese Ermittlung bis zum Ende durchführen und die Sicherheit unserer Gäste weiterhin zur obersten Priorität machen."

Zum Glück hat das The Band Perry genauso gesehen!

Cover Media

— ANZEIGE —