Thandie Newton wurde von Regisseur sexuell missbraucht

Thandie Newton: Missbrauch als junge Schauspielerin
Thandie Newton © All Access Photo

Thandie Newton (43) beschuldigt einen Filmemacher, sie sexuell ausgenutzt zu haben. Die Schauspielerin ('Mission Impossible II') wollte allerdings nicht den Namen des Regisseurs nennen, der ihre Unerfahrenheit bei einem Vorsprechen ausnutzte.

- Anzeige -

Thandie Newtons Schock-Enthüllung

"Er sagte mir, dass ich meine Brüste berühren und dabei an den Typ denken soll, der in einer Szene mit mir schläft", offenbarte die Britin im Interview mit 'W'. "Ich dachte mir, dass dies ein bisschen merkwürdig sei, aber da war noch eine Frau im Besetzungsteam und ich habe schon vorher einige merkwürdige Sachen beim Casting machen müssen. Also habe ich es gemacht." Jahre später begegnete die dreifache Mutter bei einem Filmfestival einem total betrunkenen Produzenten, der sagte: "Oh Thandie, ich habe dich kürzlich gesehen."

"Er stolperte weg und sah richtig geschockt aus, dass er das gesagt hat", erinnerte sich die Hollywoodschönheit, deren Ehemann, Ol Parker ('Best Exotic Marigold Hotel'), der Sache gleich nachging. Der Produzent gestand anschließend laut Thandie: "Der Regisseur hat das Tape von meinem Vorsprechen seinen Freunden nach einer Pokerrunde gezeigt und sie haben sich alle dabei einen runtergeholt."

Thandie betonte, dass sie nur davon erzählt, um ihre jungen Kolleginnen vor solchen Situationen zu warnen, damit sie sich nicht darauf einlassen. "Ich war so naiv und weiß jetzt, dass wir unsere Kinder warnen müssen - ich habe zwei schöne Töchter, eine ist 16, die andere elf. Jemand wird das hier lesen und deshalb nicht von einem Regisseur sexuell ausgenutzt werden. Diesen Menschen zuliebe habe ich diese Sache erzählt", machte Thandie Newton deutlich.

Cover Media

— ANZEIGE —