Thandie Newton: Mama als Vorbild

Thandie Newton
Thandie Newton © Cover Media

Thandie Newton (42) nimmt sich ihre Mutter zum Vorbild.

- Anzeige -

Trotz ärmlicher Kindheit

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Ol Parker zieht die Schauspielerin ('L.A. Crash') einen Sohn und zwei Töchter groß und diesen fehlt es in ihrer US-amerikanischen Heimat sicherlich an nichts. Thandies Mutter hingegen wuchs in einem Dörfchen in Simbabwe auf, wo die Familie noch nicht mal ein Badezimmer hatte.

"Ich kann mir überhaupt keine gegensätzlichere Erfahrung vorstellen", sinnierte die Schönheit im Interview mit dem britischen 'Hello!'-Magazin. "Als ich ein Kind war, blickte ich zu meiner Mutter auf und wollte bemuttert werden - und das tat sie auf brillante Weise."

Die Veränderungen, die die heutige Gesellschaft durchlebt, erstaunen Thandie Newton indes - vor allem hinsichtlich der Elternschaft.

"Heutzutage geschehen sehr komplexe Vorgänge - jeder Teil unseres Lebens verändert sich drastisch. Manchmal blicke ich zurück und frage mich, wie es war, als sich die Dinge noch nicht so schnell entwickelten", gab sie zu bedenken. "Inzwischen ist das Leben ganz anders. Und ob meine Generation versiert genug ist, um unsere eigene Kinder auf ihre Zukunft vorzubereiten, bleibt fraglich."

Thandies Sprösslinge können der Hollywood-Karriere ihrer berühmten Mama übrigens gar nichts abgewinnen. "Sie finden es störend, was meiner Meinung nach eine gesunde Einstellung ist. Sie sind sich vieler Dinge, die ich tue, bewusst, zum Beispiel dass ich über den roten Teppich laufe und dass das nur eine Illusion ist. Ich nehme diese 'Maske' aber nicht mit nach Hause, sie kennen also mein wahres Ich. Ich rede oft mit ihnen darüber, dass sie nicht um des Berühmt-seins willen berühmt werden, aber trotzdem einen lohnenswerten, zufrieden stellenden Job machen sollten. Und sie scheinen zu verstehen, dass [das Rampenlicht] nur ein Nebenprodukt ist", meinte Thandie Newton.

Cover Media

— ANZEIGE —