Tessa Mittelstaedt: Der ‘Tatort’ als Sprungbrett

Schauspielerin Tessa Mittelstaedt
Die Biografie von Tessa Mittelstaedt © picture alliance / Sven Simon, FrankHoermann/SVEN SIMON

Tessa Mittelstaedt: Die wechselseitige Schauspielerin

Tessa Mittelstaedt erblickte am 1. April 1974 das Licht der Welt. Die deutsche Schauspielerin mit den strahlend blauen Augen wurde in Ulm geboren und lebt mit ihrem Lebenspartner Matthias Komm, ebenfalls Schauspieler, in Berlin.

- Anzeige -

Tessa Mittelstaedt wurde vor allem als Assistentin des Kölner ‘Tatort’-Teams bekannt. In der Rolle der Franziska Lüttgenjohann spielte Mittelstaedt 13 Jahre lang neben den Kommissar-Darstellern Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt. Nach ihrem Ausstieg beim ‘Tatort’, Anfang 2014, brachte sie ihr erstes Kind zur Welt, einen Sohn. Seitdem hat sich der Schwerpunkt im Leben der Schauspielerin deutlich verschoben, denn sie möchte mehr für ihre Familie da sein. Sie wollte zwar bald nach der Geburt ihres Sohnes mit den Dreharbeiten zur Serie ‘Morden im Norden’ weitermachen, freute sich jedoch über eine Verschiebung des Filmprojekts. In ihrer Freizeit ist Tessa Mittelstaedt gerne mit ihrem Partner auf dem Motorrad unterwegs und fährt beispielsweise an die Ostsee oder durch die Landschaft östlich Berlins

— ANZEIGE —