Terroranschlag in Nizza: Rihanna ist "in Sicherheit" - Konzert abgesagt

Nizza: Rihanna "in Sicherheit" - Konzert abgesagt
Rihanna: Ihr Konzert in Nizza wurde abgesagt © Debby Wong / Shutterstock.com

Nach dem Terroranschlag in Nizza, bei dem über 80 Menschen ums Leben kamen, ist das Konzert von Popstar Rihanna (28, "Kiss It Better") dort abgesagt worden. Die Sängerin war zum Zeitpunkt des Anschlags in Nizza. Sie sei in Sicherheit, bestätigte ein Sprecher gegenüber "Billboard". Auch ein Jazz-Festival wurde in Nizza abgesagt.

- Anzeige -

Nach Terroranschlag

Inzwischen hat Rihanna auch auf Instagram ein Statement gepostet: Zu einem schwarzen Herz, das die französische Flagge umrahmt, schrieb sie: "Nach den tragischen Ereignissen in Nizza wird mein für den 15. Juli geplantes Konzert nicht stattfinden. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien."

Rihannas Auftritt, eine der Shows ihrer "Anti World Tour", sollte am heutigen Freitagabend in der Allianz Riviera zu sehen sein. Am Sonntag soll sie in der Commerzbank-Arena in Frankfurt auf der Bühne stehen.

spot on news

— ANZEIGE —