Teesy ist von Smartphones genervt

Teesy ist von Smartphones genervt
Teesy © Cover Media

Teesy (24) nervt es unheimlich, wenn Besucher seiner Konzerte mit den Smartphones mitfilmen.

- Anzeige -

Wer bitte guckt Konzertvideos?

Der 'Generation Maybe' hat der R'n'B-Sänger einen ganzen Song gewidmet: Am wichtigsten sei das neueste Telefon, ansonsten interessiere sie sich für recht wenig. Mit den Smartphones steht der Musiker generell auf einer Art Kriegsfuß.

"Auf Tour die ganzen Handys im Publikum. Da ist dann so eine Wand, über die ich drüber muss, um die Leute zu erreichen", beschwerte er sich im Interview mit 'bento.de'. "Das finde ich teilweise respektlos. Im Ernst: Wann hat man sich ein Handyvideo von einem Konzert schon mal wieder angeschaut? Ich denke mir: Erleb doch lieber den Moment da, wo du gerade bist. Nicht versuchen, etwas festzuhalten, sondern die Sachen passieren lassen."

Doch an der Generation hat er noch mehr auszusetzen. "Schwach finde ich es, wenn sich Leute ihrem Alltagstrott ergeben. Wenn man die fragt, wie es ihnen geht, sagen sie: Ja, Arbeit halt. Oder: Muss, muss. Die haben irgendwie nichts zu erzählen", wunderte sich der Vollblutmusiker. "Leben muss man ja nicht, sondern darf. Man hat 80 Jahre auf diesem Planeten und kann die gestalten, wie man will. Du bist zu nichts gezwungen. Wenn du lieber Gärtner wärst, als bei der Telekom zu arbeiten, dann mach doch."

Natürlich ist aber an seiner Generation nicht alles schlecht, schließlich hätten wir heute so viele Möglichkeiten wie nie zuvor. Und immer nur schimpfen auf seine Altersgenossen will Teesy natürlich auch nicht. "Also, der erhobene Zeigefinger ist nicht so mein Ding, weil ich es selbst nicht so mag, wenn Leute so fordernd sind", betonte er vor wenigen Monaten im Interview mit 'Echo-Live.de'. "Aber ich versuche immer irgendwie unterschwellig eine kleine Kritik mit hereinzubringen, und das umzusetzen, was mich selbst auch so ein bisschen stört."

Wer Teesy beweisen will, dass es auch ohne Handy bei Konzerten geht, kann dies bei seinem Jahresabschlusskonzert am 22. Dezember in Berlin tun. 

Cover Media

— ANZEIGE —