#TeamMenderes: Der DSDS-Kandidat ist Favorit auf den Sieg beim Dschungelcamp 2016

#TeamMenderes: Vom ewigen DSDS-Kandidat zum Dschungel-Favorit
#TeamMenderes wird immer größer: Hat Menderes Bagci Chancen auf die Dschungel-Krone? © RTL / Stefan Menne

Bei "Deutschland sucht den Superstar" war er die Lachnummer, im Dschungel mausert sich Menderes Bagci (31) immer mehr zum Publikumsliebling. Auch nachdem er an Tag elf zusammen mit Nathalie Volk zur Dschungelprüfung antreten musste, ist seine Beliebtheit bei den IBES-Zuschauern ungebrochen - wenn nicht sogar mehr geworden. Unter dem Hashtag #TeamMenderes bekunden zudem zahlreiche Promis im Netz ihre Sympathie für den Überraschungsfavoriten.

- Anzeige -

Darum ist er so beliebt

"Menderes wird mir immer sympathischer... Hat mir soooo leidgetan als keiner seine Geschichte hören wollte und Nathalie, die faul war und nichts zu den Sternen beitragen konnte, gelobt wurde...", tat Guilia Siegel nach der Ausstrahlung der Show vom Montag ihre Meinung auf Facebook kund. Dazu ein kleiner Exkurs zu Tag elf im Dschungel: Menderes rettete die restlichen Camp-Bewohner nicht nur vor einer Spinne, er holte bei der Dschungelprüfung auch im Alleingang die vier Sterne für das Team.

Nathalie, die ihn dabei eigentlich tatkräftig hätte unterstützen sollen, war durch die 80.000 Krabbeltiere außer Gefecht gesetzt und brachte den Mund aus Angst vor Kakerlaken, Mehlwürmern und Ameisen nicht mehr auf. Auf seine höflich nette Art versuchte Menderes das Model zu motivieren: "Wir müssen mehr beraten. Du sagst, du hast Abitur gemacht, aber du sagst keine Antwort. Warum gibst du keine Antwort?" Und Natalie raunzte zurück: "Ich kann hier drin nicht denken", was Menderes mit einem "Das ist nicht so optimal" belegte.

 

Seine Ehrlichkeit kommt an

 

Ex-Dschungelkönig Joey Heindle (22, "Hol' mich raus") steht wohl gerade wegen Menderes' Art voll und ganz hinter seinem DSDS-Kollegen. "Er ist ehrlich und spielt einem nix vor und das zählt doch!! Ehrlicher Mensch!", macht er sich in einem Facebook-Kommentar für Menderes stark. Heindles Meinung nach hat der Musiker vor allem Chancen auf die Dschungelkrone, weil er "so ein höflicher, lieber Mensch" ist.

Auch seine ehemalige Mit-Dschungel-Camperin Jenny Elvers bestätigt nach ihrem Auszug die zuvorkommende, bescheidene Art des glücklosen Castingshow-Teilnehmers. "Am fleißigsten ist immer der Menderes gewesen. Den würde ich gerne adoptieren", so die 43-Jährige im RTL-Interview.

Sein Drang zur Ehrlichkeit brachte Menderes auch dazu, sich zu einem sehr intimen Thema zu äußern. "Ich bin immer noch Jungfrau", gab der 31-Jährige im Dschungelcamp zu. "Das hat sich noch nicht ergeben", gestand Menderes auf die Nachfrage von Thorsten Legat, der sich dann auch gleich anbot den schmächtigen Sänger unter seine Fittiche zu nehmen. Mit mäßigem Erfolg: "Wenn er es nicht zulässt, dann kannst du machen, was du willst. Dann passt da kein Deckel auf den Topf", gab Thorsten irgendwann resigniert auf.

Doch gerade dieses Geständnis könnte bei der prominenten Damenwelt dafür gesorgt haben, dass Menderes bei Daniela Katzenberger und Co. einen Stein im Brett hat. Auf die Fanfrage "Wen schätzt du als Sieger ein?" kommentierte die "Katze" schlicht und einfach: "Menderes" mit einem Herzchen. Und auch Dschungel-Expertin Angelina Heger sieht ihn bereits auf dem Thorn sitzen: "Mein Favorit ist gerade Menderes Bagci. Ich finde das sehr mutig von ihm, vor einem Millionenpublikum im wahrsten Sinne des Wortes die Hosen runterzulassen", äußerte sich die Ex-Bachelor-Kandidatin.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

spot on news

— ANZEIGE —